FC Homburg gegen SC Freiburg II (Foto: SR)

Homburger siegen wieder

Kathrin Paul   22.09.2018 | 15:50 Uhr

Aufatmen beim FC Homburg - die Negativserie ist erst einmal behoben. Zu Gast beim SC Freiburg II gewannen die Saarländer am Samstag mit 2:1.

Video [sportarena am Samstag, 22.09.2018, Länge: 9:01 Min.]
FC Homburg beendet Negativserie

Nach drei Niederlagen in Folge sollte gegen die zweite Mannschaft aus Freiburg endlich wieder ein Erfolgserlebnis her. Vor der Partie trennte die beiden Kontrahenten lediglich ein Pünktchen. Die Elf von Trainer Jürgen Luginger startete mit Selbstbewusstsein in die Partie und wurde schnell belohnt. In der siebten Minute traf Patrick Dulleck zum 1:0.

Danach ging es erst einmal ruhiger weiter und es gab auf beiden Seiten kaum nennenswerte Torraumszenen. Zehn Minuten vor Ende der ersten Halbzeit baute der Homburger Patrick Lienhard die Führung seiner Mannschaft weiter aus. Mit 2:0 ging es in die Pause.

Schneller Anschlusstreffer

Gerade einmal acht Minuten war die zweite Halbzeit alt, da hatten diesmal die Homburger das Nachsehen. Nach einem Eckball traf Fabian Rüdlin in der 53. Minute zum 1:2-Anschlusstreffer. Wie auch in den ersten 45 Minuten tummelten sich beide Teams immer mal wieder vorm gegnerischen Tor, echte Torchancen kamen allerdings nicht zustande. Auch in der etwas hektischen Schlussphase gab es auf beiden Seiten keinen Treffer mehr - es blieb beim 2:1-Sieg für die Luginger-Elf.

Am kommenden Spieltag findet das mit Spannung erwartete Derby gegen den 1. FC Saarbrücken im Waldstadion statt. Anstoß ist um 14.00 Uhr. Beide Kontrahenten trennt nach diesem Spieltag lediglich ein Punkt.

Artikel mit anderen teilen