Saarländisches Profiteam „Bike AID“ (Foto: SR)

Radsportteam Bike Aid startet in die Saison

mit Informationen von Marc Drumm und Anne Hilt   23.07.2020 | 06:53 Uhr

Das saarländische Team Bike Aid aus Blieskastel steht vor dem ersten Rennen in dieser Saison. Wegen der Corona-Pandemie können die afrikanischen Fahrer aber nicht mit nach Rumänien.

Das Blieskasteler Radsportteam hat sich in den Vogesen und im Bliesgau mit einem Trainingslager auf den Beginn der Rennsaison vorbereitet. Allerdings fehlen dem Team einige Mitglieder: Fünf Fahrer aus Uganda, Kenia und Eritrea dürfen wegen der Corona-Pandemie nicht nach Europa einreisen. Sie haben somit nicht nur das Trainingslager verpasst, sondern können auch bei dem Rennen in Rumänien nicht dabei sein.

Saisonstart des saarländischen Radsportteams Bike Aid in Rumänien
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 22.07.2020, Länge: 03:00 Min.]
Saisonstart des saarländischen Radsportteams Bike Aid in Rumänien

Afrikanische Fahrer machen sich Sorgen

Laut Teamchef Matthias Schnappka fühlen sich die afrikanischen Fahrer ausgeschlossen. Sie können angesichts vergleichsweise niedriger Infektionszahlen in ihren Heimatländern nicht nachvollziehen, wieso sie nicht nach Europa einreisen dürfen. Außerdem befürchten die Fahrer laut Schnappka, dass sie den Kontakt zu ihrem Team verlieren, da sie auch finanziell von den Zahlungen aus dem Saarland abhängig sind.

Mehrtages-Rennen zum Rennkalender-Auftakt

Die Sibiu Cycling Tour, die heute startet, ist normalerweise weniger hochkarätig besetzt. In diesem Jahr werden wegen des stark verkürzten Rennkalenders aber auch Teams wie Bora – hansgrohe oder der Katusha-Nachfolger Israel Start-Up Nation dabei sein.

Das Rennen beginnt mit einem 2,5 Kilometer langen Prolog. Darauf folgen bis Sonntag über mehr als 375 Kilometer eine Bergankunft, zwei Flachetappen und ein Einzelzeitfahren - teilweise als Halbetappen an einem Tag ausgetragen.

Über dieses Thema berichtet der aktuelle bericht am 22.07.2020.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja