Luftzweikampf zwischen Manuel Zeitz (links, 1. FC Saarbrücken) und Marco Hingerl (FC Homburg) (Foto: IMAGO / Jan Huebner)

Homburg will erneuten Pokal-Coup gegen FCS

  18.05.2021 | 07:20 Uhr

Der FC Homburg oder der 1. FC Saarbrücken? Wer folgt der SV Elversberg ins Endspiel des Saarlandpokals? Heute treffen die beiden Clubs - wie schon im vergangenen Jahr - im Halbfinale aufeinander. Anstoß ist um 17.00 Uhr. Der SR überträgt das Pokal-Derby live im Stream.

Es ist eine außergewöhnliche Pokalsaison – wenn auch nicht aus sportlicher, sondern aus coronabedingter Sicht. Denn aufgrund der Pandemie wird der Saarlandpokal in dieser Spielzeit nur unter den drei saarländischen Proficlubs ausgetragen. Die SV Elversberg wurde bereits per Losverfahren als erster Finalist bestätigt. Heute wird nun der Finalgegner zwischen dem FC Homburg und dem 1. FC Saarbrücken ermittelt.

Neuauflage des Pokalderbys

Schon im vergangenen Jahr trafen die beiden Traditionsclubs im Halbfinale aufeinander – damals mit dem besseren Ende für die Homburger. Die Grün-Weißen siegten überraschend mit 3:0. Nur allzu gerne würde die Mannschaft von Chef-Coach Timo Wenzel den Pokal-Coup wiederholen.

Kwasniok will Abschiedgeschenk machen

Doch da hat der 1. FC Saarbrücken mit seinem scheidenden Cheftrainer Lukas Kwasniok sicher etwas dagegen. „Vor allem für unsere Fans ist es mehr als nur ein Pokalspiel. Wir haben die Pflicht, dort zu gewinnen“, erklärte der FCS-Trainer. Nur zu gerne würde der 39-Jährige als letzte Amtshandlung den FCS in den DFB-Pokal führen, bevor er in der nächsten Saison den Zweitligisten SC Paderborn trainiert. Voraussetzung für dieses Abschiedsgeschenk ist der Sieg gegen den FC Homburg.

Video [aktueller bericht, 17.05.2021, Länge: 3:09 Min.]
Halbfinale des Saarlandpokals: FCH trifft auf FCS

Der FCS geht dabei als klarer Favorit in die Partie. In der 3. Liga spielen die Blau-Schwarzen als bester Aufsteiger eine außerordentlich gute Rolle. Mit aktuell Platz fünf sind in Saarbrücken sicher alle Verantwortlichen zufrieden.

Homburgs Motor stottert

Nur zwei Plätze dahinter – allerdings eine Liga tiefer – rangiert der FC Homburg auf Platz sieben. So richtig rund läuft es aktuell allerdings nicht. Nur ein Punkt aus den letzten drei Spielen, da erhofft sich Coach Timo Wenzel für den Saisonendspurt sicher mehr.

Zum Beispiel eine Pokalüberraschung und den Einzug ins Finale. Denn gegen Elversberg hat man nämlich noch eine Rechnung offen. Im vergangenen Jahr zogen die Homburger im Elfmeterschießen den Kürzeren. Die Trophäe und die Teilnahme am DFB-Pokal sicherte sich die SVE.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 18.05.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja