Collage: Saarlandpokal  (Foto: SR)

Auersmacher und Homburg kämpfen um Finaleinzug

Thomas Wollscheid   05.05.2022 | 08:00 Uhr

Im Fußball-Saarlandpokal findet am Abend das zweite Halbfinale statt. Der SV Auersmacher will dabei gegen den Favoriten FC Homburg für eine Überraschung sorgen. Bereits qualifiziert ist die SV Elversberg.

"Der 5.5.22 ist ein gutes Datum um für eine Überraschung zu sorgen", sagte der Auersmacher Trainer Jan Berger. Seiner Meinung nach würde es dem Saarfußball gut tun, wenn mal einer der kleineren Vereine den Pokal holt und im DFB-Pokal spielt.

Da hat der FC Homburg natürlich was dagegen. Nach einigen Enttäuschungen in der Liga ist der Saarlandpokalsieg das ganz große Ziel, vor allem nach dem Überraschungssieg gegen den 1. FC Saarbrücken im Viertelfinale.

Auersmacher: 71 Tore in 25 Ligaspielen

Aber der SV Auersmacher kann den Homburgern durchaus gefährlich werden. Die Mannschaft von Trainer Jan Berger hat mit großem Vorsprung den Titel in der Saarlandliga geholt und in 25 Spielen 71 Tore erzielt.

Heute Abend werden in Auersmacher rund 1000 Zuschauer erwartet. Anstoß ist um 19 Uhr. Der Sieger der Partie trifft im Finale auf den SV Elversberg. Die SVE hatte sich vergangene Woche mit 3:0 gegen den SV Rot-Weiß Hasborn durchgesetzt.

Über dieses Thema berichtete die SR 3 Rundschau am 05.05.2022.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja