Kopfballduell zwischen einem Spieler des FC Homburg und des 1. FC Saarbrücken (Foto: Imago/Eibner)

Pokal live: Homburg und FCS wollen ins Halbfinale

Kai Forst   14.03.2018 | 07:09 Uhr

Tabellenführer gegen Tabellenführer: Im Viertelfinale des Saarlandpokals treffen heute Abend der FC Homburg und der 1. FC Saarbrücken aufeinander. Während die Grün-Weißen derzeit die Oberliga dominieren, sind die Saarbrücker in der Regionalliga das Maß aller Dinge. Der SR überträgt das Pokal-Derby im Livestream auf SR.de und auf Facebook.

Das Wetter spielt aller Voraussicht nach schon mal mit: Nach den regenreichen vergangenen Tagen machen die Wettervorhersagen für den Mittwoch Hoffnung. Trocken mit ordentlich Sonnenschein und milden zehn bis zwölf Grad. Gute Voraussetzungen also für ein spannendes Pokalderby zwischen dem FC Homburg und dem 1. FC Saarbrücken. Beide Mannschaften strotzen derzeit nur so vor Selbstvertrauen. Die Homburger spielen in der Oberliga in anderen Sphären und haben nach 24 Siegen aus 24 Spielen 19 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten FK Pirmasens.

Video [aktueller bericht, 13.03.2018, Länge: 3:11 Min.]
Vorschau auf das Saarlandpokal Viertelfinale
Tabellenführer gegen Tabellenführer: Im Viertelfinale des Saarlandpokals treffen am Mittwochabend der FC Homburg und der 1. FC Saarbrücken aufeinander. Während die Grün-Weißen derzeit die Oberliga dominieren, sind die Saarbrücker in der Regionalliga das Maß aller Dinge.

"FCS hat Zweitliga-Qualität"

Dennoch weiß FCH-Trainer Jürgen Luginger die Kräfteverhältnisse richtig einzuschätzen. "Wer die Regionalliga so dominiert, ist natürlich Favorit. So wie der FCS im Moment da steht mit diesem Kader, hat er sogar Zweitliga-Qualität“, spart Luginger nicht mit Vorschuss-Lorbeeren für seinen Ex-Verein und Pokalgegner Saarbrücken. Von 2010 bis 2013 trainierte der Bayer den FCS in der 3. Liga.

Auf diesen Wegen können Sie das Pokal-Derby live mitverfolgen:

  • Online-Angebot von SR.de

  • Facebook-Seite von SR.de und der SR sportarena

  • SR-Mediathek über Fire TV

  • SR Mediathek über Apple TV

Doch trotz der Rolle als Underdog gehen die Homburger ambitioniert in das Pokalderby. „Wir brauchen uns nicht zu verstecken. Wir sind eine offensivstarke Mannschaft und werden auch gegen Saarbrücken nach vorne spielen", so Luginger. Allerdings ist noch fraglich, ob Homburgs Toptorjäger Patrick Dulleck - 19 Treffer in der Oberliga - auflaufen kann. Er musste gegen den FSV Jägersburg am Freitagabend verletzt raus. Luginger: „Wir müssen kurzfristig entscheiden, ob er spielen kann."

Ob Dulleck spielt oder nicht, wird FCS-Trainer Dirk Lottner indes wenig interessieren. Denn seine Mannschaft ist derzeit das Nonplusultra der Regionalliga Südwest. Bester Angriff, beste Defensive, seit 22 Spielen nicht mehr verloren, Tabellenführer mit 13 Punkten Vorsprung: Der FCS ist derzeit so stark wie seit langem nicht. Zudem wird die Lottner-Elf alles daran setzen, ihren Titel aus dem vergangenen Jahr zu verteidigen und den insgesamt elften Pokalerfolg in der Vereinsgeschichte zu holen.

Pokal live: Ab 19.00 Uhr überträgt der SR die Partie im Livestream auf SR.de und auf Facebook.

Anstoß ist am Mittwochabend um 19.00 Uhr im Homburger Waldstadion. Zum dem Pokal-Derby werden 5000 bis 6000 Zuschauer erwartet. Die Polizei bittet daher um frühe Anreise. Der Saarländische Rundfunk überträgt das Spiel auch im Livestream auf SR.de und auf Facebook.

SVE gegen Herrensohr

Neben dem FCS und Homburg will auch die SV Elversberg ins Halbfinale des Saarlandpokals einziehen. Die Elversberger, die sich gerade erst von Trainer Karsten Neitzel getrennt haben, treffen am Mittwoch auf den TuS Herrensohr. Interims-Trainer Roland Seitz betonte, die SVE nehme das Spiel und den Gegner sehr ernst. Herrensohr habe eine sehr gute und erfahrene Mannschaft. Der Regionalligist müsse gegen den Saarlandligisten seine Leistung abrufen und die Bedingungen in Herrensohr annehmen.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 14.03.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen