Collage: Saarlandpokal 2019 (Foto: SR)

Homburg und Elversberg siegen jeweils 4:0

  23.10.2019 | 21:00 Uhr

Der FC Homburg und die SV Elversberg haben die fünfte Runde des Saarlandpokals ungefährdet überstanden. Beide gewannen ihre Auswärtsspiele gegen unterklassige Gegner deutlich.

Der FC Homburg setzte sich gegen den Verbandsligisten FV Siersburg mit 4:0 durch. Durch ein frühes Tor hatte Damjan Marceta (3.) den Regionalligisten in Führung gebracht. Nur drei Minuten später erhöhte er auf 2:0. Nach der Pause erzielte Carl (65.) das 3:0. Erneut dauerte es nur drei Minuten, bis die Homburger erneut trafen. Torschütze zum 4:0-Endstand war Di Gregorio.

Video [aktueller bericht, 24.10.2019, Länge: 4:54 Min.]
Saarlandpokal: SV Bubach-Calmesweiler gegen Köllerbach

Genauso lautete das Endergebnis der Partie der SV Elversberg beim Saarlandligisten FV Bischmisheim. Manu Feil trat nach einem Foul in der 25. Minute selbst zum Strafstoß an und sorgte so für die 1:0-Führung für die Gäste. Mit diesem Stand ging es zur Halbzeit auch in die Kabine. Danach war es Gösweiner (56.), der zum 2:0 erhöhte. Isra verwandelte in der 62. Minute einen weiteren Strafstoß für die SVE. Zum 4:0-Endstand netzte dann Benno Mohr (81.) ein.

Bereits gestern war der 1. FC Saarbrücken durch ein 2:0 beim SSC Schaffhausen in die Runde der letzten Sechzehn eingezogen.

Alle Ergebnisse der fünften Runde des Saarlandpokals

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 23.10.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja