Gillian Jurcher (1. FC Saarbruecken) im Zweikampf mit Tim Stegerer (FC Homburg). (Foto: imago Images/Eibner)

Derby: Macht Homburg die Liga wieder spannend?

Kai Forst   10.11.2019 | 09:08 Uhr

Zweites Saar-Derby in Folge: Am heutigen Sonntag empfängt der 1. FC Saarbrücken den FC Homburg zum Spitzenspiel. Kann sich der FCS nach der Pleite in Elversberg wieder fangen? Oder macht der FCH mit einem Sieg die Liga wieder richtig spannend? Der SR überträgt das Derby live im Fernsehen und im Stream.

Seit dem dritten Spieltag ist der Blick auf die Tabellenspitze der Regionalliga Südwest recht eintönig. Denn dort thront souverän der 1. FC Saarbrücken. Am vergangenen Wochenende hätte der FCS der Konkurrenz sogar ganz weit enteilen können. Doch nach der Pleite gegen Verfolger Nummer eins SV Elversberg beträgt der Vorsprung statt satten elf nur noch fünf Punkte.

Der FCS trifft in Saarderby auf den FCH (09.11.2019)
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 09.11.2019, Länge: 04:43 Min.]
Der FCS trifft in Saarderby auf den FCH (09.11.2019)

Heute kommt es nun gleich zum nächsten Saar-Derby und Spitzenspiel. Der FCS empfängt den Tabellenvierten FC Homburg. Sollten die Grün-Weißen ihren Lauf fortsetzen, könnte das Polster des FCS zum Abschluss der Hinrunde auf zwei Zähler weiter schmelzen und die Liga wieder richtig spannend werden.

Homburg seit zehn Spielen ungeschlagen

Die Homburger treten jedenfalls mit viel Selbstvertrauen beim Tabellenführer an. Seit zehn Spielen hat die Mannschaft von Coach Jürgen Luginger keine Niederlage mehr eingesteckt und damit den holprigen Saisonstart vergessen gemacht. Auch die Tatsache, dass man zuletzt mit Offenbach, Elversberg und Steinbach gegen alle vermeintlichen Aufstiegsaspiranten gewonnen hat, wird den Spielern Moral geben.

Der SR überträgt die Party zwischen dem 1. FC Saarbrücken und dem FC Homburg am Sonntag ab 14.00 live im Fernsehen und im Stream auf SR.de

Der 1. FC Saarbrücken wird nach der turbulenten Woche mit DFB-Pokal-Sensation und Derby-Niederlage darum bemüht sein, wieder in ruhiges Fahrwasser zu kommen. Bei einem erneuten Punktverlust würde sich die Mannschaft von Trainer Dirk Lottner um den Lohn der vergangenen Wochen und Monate bringen und die Aufstiegs-Konkurrenten wieder nah an sich heranlassen.

Agressive Leader Perdedaj ist zurück

Tim Stegerer (FC Homburg) und Fanol Perdedaj (1. FC Saarbrücken) (Foto: Imago Images/Eibner)
Tim Stegerer (FC Homburg) und Fanol Perdedaj (1. FC Saarbrücken)

Was Lottner aufatmen lassen wird: Einer seiner wichtigsten Spieler steht nach abgesessener Rot-Sperre wieder zur Verfügung: Fanol Perdedaj. Der 28-Jährige hatte zuletzt innerhalb von drei Wochen gleich zweimal Rot kassiert. Nun kann Lottner wieder auf seinen „Agressive Leader“ bauen. Und das ist wichtig: Immer dann, wenn der FCS in dieser Saison Punkte hergab, stand Perdedaj nicht auf dem Platz.

Video [aktueller bericht, 08.11.2019, Länge: 3:18 Min.]
Vorschau aufs Derby FCS-FCH

Verzichten muss der FCS-Coach allerdings auf Mario Müller und José-Pierre Vunguidica. Beide wurden bei der Niederlage gegen die SVE vom Platz gestellt. Während Müller für ein Spiel gesperrt wurde, muss Vunguidica drei Spiele aussetzen.

Derby-Anstoß ist am Sonntag um 14.00 Uhr im Herrmann-Neuberger-Stadion in Völklingen.

Über dieses Thema hat auch der aktuelle bericht am 08.11.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja