Jubel beim 1. FC Saarbrücken Tischtennis nach dem Gewinn der Champions League (Foto: Imago/Beautiful Sports)

1. FC Saarbrücken Tischtennis gewinnt Champions League

  03.04.2023 | 23:43 Uhr

Herzschlag-Finale in Düsseldorf: Auf den letzten Metern hat sich der 1. FC Saarbrücken Tischtennis am späten Montagabend den ersten Champions League-Titel gesichert. Im „Golden Match“ besiegten die Saarbrücker Düsseldorf mit 2:1.

Es war eine denkbar schlechte Ausgangssituation für das Team vom 1. FC Saarbrücken Tischtennis. Das Hinspiel im Finale der Champions League vor heimischer Kulisse in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle hatten die Profis um Kapitän Patrick Franziska vergangene Woche knapp mit 2:3 verloren. Am Montag mussten sie nun im Rückspiel auswärts bei Borussia Düsseldorf ran.

Fehlstart ins Rückspiel

Im Vorfeld hatte sich Franziska noch zuversichtlich gezeigt. In Düsseldorf hätten sie schon häufiger gewonnen, er selbst spiele dort gerne, sagte er. Da sie das Hinspiel nur knapp unglücklich verloren hätten, sei gegen den deutschen Rekordmeister Düsseldorf noch alles möglich.

Doch der Abend begann aus Saarbrücker Sicht mit einer Niederlage: Darko Jorgic verlor sein Auftaktspiel gegen den Deutschen Einzelmeister Dang Qiu mit 1:3 (11:9, 9:11, 7:11, 7:11).

Video [aktueller bericht, 04.04.2023, Länge: 3:46 Min.]
1. FC Saarbrücken Tischtennis ist Champions-League-Sieger

Franziska kämpft und rettet

Anschließend erkämpfte sich Patrick Franziska in einem harten Schlagabtausch gegen den Schweden Anton Källberg ein 3:2 (8:11, 9:11, 11:7, 11:8, 6:5) und bewahrte Saarbrücken damit vor einem frühzeitigen Aus.

Danach ging Düsseldorf zunächst wieder in Führung. Takuja Jin kam gegen Düsseldorfs Kay Stumper auf keinen grünen Zweig und verlor mit 0:3 (6:11, 9:11, 9:11). Im vierten Spiel des Abends schließlich lieferten sich Qiu und Franziska ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Saarbrückens Topspieler konnte sich schließlich nach fünf Sätzen mit 3:2 durchsetzen (11:9, 11:8, 8:11, 10:12, 6:5).

FCS gewinnt Champions League-Finale im "Golden Match"
Audio [SR 3, Stefan Hauch / Thomas Wollscheid, 04.04.2023, Länge: 02:28 Min.]
FCS gewinnt Champions League-Finale im "Golden Match"

Entscheidung im „Golden Match“

Die fünfte und letzte reguläre Partie bestritten Darko Jorgic und Düsseldorfs Anton Källberg. Dabei machte Jorgic seine Auftaktniederlage wieder wett und besiegte Källberg deutlich mit 3:1 (11:9, 11:6, 6:11, 13:11).

Da der FCS TT so auf ein Gesamtergebnis von 3:2 kam und so das Hinspiel-Resultat egalisierte, folgte ab kurz nach 23.00 Uhr die Finalentscheidung im „Golden Match“-Modus mit drei Sätzen.

Jorgic macht den Sieg perfekt

Den ersten davon verlor Saarbrückens Takuya Jin gegen Qiu mit 7:11. Patrick Franziska glich das mit einem 11:6 gegen Düsselorfs Spieler Källberg aus. Zum Schluss trat Darko Jorgic dann noch einmal zum alles entscheidenden letzten Satz an, diesmal gegen Kay Stumper.

Beide lieferten sich ein hitziges Duell bis zum Schluss. Jorgic setzte sich schließlich mit 11:9 durch und sorgte im Saarbrücker Lager für großen Jubel. Für den FCS TT ist es der erste Champions-League-Titel der Vereinsgeschichte.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 03.04.2023 berichtet.

Mehr zum Thema

Video [aktueller bericht am Samstag, 01.04.2023, Länge: 2:25 Min.]
Trotz großem Kampf: FCS verliert Hinspiel im Champions-League-Finale


Weitere Sportthemen im Saarland

Heimspiel im Ludwigspark
FCS holt drei Punkte im Südwestderby gegen Mannheim
Der 1. FC Saarbrücken bleibt in der 3. Liga auch im fünften Spiel in Folge ungeschlagen. Am Sonntag gewannen die Saarländer im Ludwigsparkstadion das heiß umkämpfte Südwestderby gegen Waldhof Mannheim mit 2:1.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja