Rolf Lacour (Foto: Imago/WEREK)

Rolf Lacour im Alter von 80 Jahren gestorben

  30.01.2018 | 07:44 Uhr

Der erfolgreichste Athlet des saarländischen Ringerverbandes, Rolf Lacour, ist tot. Er verstarb in der Nacht auf Sonntag in Köllerbach im Alter von 80 Jahren.

Lacour wurde in den 60er und 70er Jahren zehn Mal Deutscher Meister in beiden Stilarten. Zu seinen größten internationalen Erfolgen im griechisch-römischen Stil gehörte der Europameister-Titel im Jahr 1969.

Vizeweltmeister wurde Lacour 1965 im finnischen Tampere und 1966 Dritter bei der WM in Toledo. Außerdem gewann er eine Bronzemedaille bei der EM 1967 in Minsk.

Als Olympiateilnehmer ging er 1964, 1968 und 1972 an den Start. 1964 erkämpfte er sich einen vierten Platz und schaffte damit sein bestes Ergebnis.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 30.01.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen