Ringen (Foto: imago/Bildbryan)

Köllerbach verpasst Meistertitel

  01.02.2020 | 21:24 Uhr

Der KSV Köllerbach hat den Titel um die Deutsche Ringermeisterschaft verpasst. Nach der knappen Niederlage im Hinkampf waren die Saarländer am Samstag Wacker Burghausen mit 10:19 deutlich unterlegen. Die Bayern holten damit den dritten Meistertitel in Folge.

Bereits der Hinkampf am vergangenen Wochenende, den die Köllerbacher vor heimischen Publikum knapp mit 13:15 verloren, war an Spannung kaum zu überbieten. Und auch die Entscheidung am Samstagabend war von der ersten Minute an ein Duell auf Augenhöhe. Auf beiden Seite sahen die Zuschauer in der Halle klare Siege. Köllerbachs Etienne Kinsinger triumphierte etwa im griechisch-römischen Stil deutlich in der Gewichtsklasse bis 66 Kilo über Andreas Schäfer. Nach fünf von zehn Partien stand es 8:8 zwischen den Köllerbachern und dem Titelverteidiger aus Burghausen.

Video [aktueller bericht am Sonntag, 02.02.2020, Länge: 2:29 Min.]
Köllerbacher Ringer verlieren Kampf um Meistertitel

Burghausen nach der Pause stark

Hinkampf um die deutsche Meisterschaft
Knappe Niederlage für KSV-Ringer
Die Ringer des KSV Köllerbach haben den Hinkampf um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Ringen gegen Wacker Burghausen verloren. Die Saarländer unterlagen dem Titelverteidiger zuhause mit 13:15.

Nach der Pause fiel dann aber schnell die Vorentscheidung: Zunächst unterlag der Köllerbacher Piotr Ianulov seinem Kontrahenten Kakhaber Khubezhty. Auch im nächsten Aufeinandertreffen hatten die Saarländer das Nachsehen. Mihail Sava hatte seinem Kontrahenten Magomedmurad Gadzhiev nichts entgegenzusetzen. Schließlich verlor Marc Antonio von Tugginger ganz klar gegen Roland Schwarz.

Timo Badusch konnte seinen Kampf gegen Matthias Maasch zwar deutlich gewinnen. Doch nach dem letzten Duell zwischen Burghausens Söner Demirtas und Köllerbachs Andrij Shyyka stand der alte und neue Deutsche Meister fest. Am Ende hieß es 19:10 für Burghausen, das nach 2018 und 2019 zum dritten Mal in Folge den Mannschaftstitel holen konnte.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 01.02.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja