Der Ringer Gennadij Cudinovic (li.) im Kampf gegen Jamaladdin Magomedov am 18.03.2021 (Foto: Imago Images/Kadir Caliskan)

Saar-Ringer sichert sich Olympia-Ticket

  19.03.2021 | 07:50 Uhr

Der saarländische Ringer Gennadij Cudinovic hat sich überraschend für die olympischen Spiele in Tokio qualifiziert. Der Athlet vom AC Heusweiler erreichte beim Qualifikationsturnier in Budapest das Freistil-Finale in der Gewichtsklasse bis 125 Kilogramm und sicherte sich dadurch das Olympia-Ticket.

Der Sieger des Wettkampfs stand noch gar nicht fest, aber mit dem Einzug ins Finale hat sich Cudinovic den Traum von Olympia gesichert, weil beide Finalisten einen Startplatz für die Sommerspiele in Tokio bekommen. Für das Turnier hatte Cudinovic an Gewicht zugelegt, um in der Klasse bis 125 Kilo an den Start zu gehen.

Halbfinal-Sieg trotz Rückstand

Im Achtel- und Viertelfinale nutzte er dann sein gutes Los und ging als klarer Sieger hervor. Das Halbfinale gegen Jamaladdin Magomedov aus Aserbaidschan war eine schwerere Aufgabe. Trotz frühen 0:4-Rückstands kämpfte sich Cudinovic zurück und sein Gegner wurde letztlich aufgrund der dritten Verwarnung disqualifiziert.

Im Finale geht es gegen den Belorussen Dzianis Khramiankou. Am Freitag greift dann auch Etienne Kinsinger vom KSV Köllerbach in das Turnier ein. Er tritt im griechisch-römischen Stil bis 60 Kilo an.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja