Ein Pferderennen auf dem Gelände des Rennclubs Saarbrücken. (Foto: picture alliance/dpa/Holger Bousonville | Holger Bousonville)

Rund 4000 Zuschauer bei Familienrenntag in Güdingen

mit Informationen von Stefan Hauch   05.06.2022 | 19:00 Uhr

Maike Riehl auf Numerion hat am Pfingstsonntag das Hauptrennen auf der Güdinger Rennbahn gewonnen. Trotz des durchwachsenen Wetters waren rund 4000 Zuschauer zu dem traditionellen Familienrenntag gekommen.

Nach dem Saisonauftakt am Ostersonntag hat an Pfingsten der zweite Renntag auf der Rennbahn in Saarbrücken-Güdingen stattgefunden. Insgesamt standen sechs Galopprennen auf dem Programm.

Strömender Regen beim Hauptrennen

Ausgerechnet beim Hauptrennen, dem mit 8500 Euro dotierten Preis der Sparkassen, regnete es in Strömen. Das störte allerdings mehr die Zuschauer als die Reiterinnen und Reiter.

Die neun Konkurrenten lieferten sich über 1900 Meter ein spannendes Finale, das Maike Riehl aus Mülheim an der Ruhr mit Numerion für sich entschied. Der siebenjährige Wallach setzte sich nur ganz knapp vor Lokalmatadorin Marie Gast mit Quilamy durch.

Scardino stürzt und muss mit Risswunde ins Krankenhaus

Der Renntag startete und endete bei trockenem Wetter - dazwischen regnete es aber teils heftig. Die Rennen verliefen auf dem bestens präparierten Geläuf dennoch störungsfrei.

Einen Schreckmoment gab es im zweiten Rennen, als mit Tommaso Scardino einer der erfolgreichsten Reiter der Saison stürzte. Er zog sich eine Risswunde am Kinn zu, die im Krankenhaus genäht werden musste.

Der nächste Renntag in Güdingen steht an Maria Himmelfahrt, am 15. August, an.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 05.06.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja