Logo des FC Homburg vor Fußballrasen (Foto: SR)

FCH verliert beim TSV Steinbach Haiger

  03.02.2021 | 15:57 Uhr

Der FC Homburg hat sein Auswärtsspiel in der Regionalliga Südwest beim TSV Steinbach Haiger verloren. Die Grün-Weißen unterlagen am Mittwochnachmittag beim neuen Tabellenführer mit 1:2.

Wegen der Witterungsverhältnisse in Haiger wurde die Regionalligapartie auf den Kunstrasenplatz nach Herborn verlegt, wo wegen der Lichtverhältnisse die Begegnung bereits um 14.00 Uhr angestoßen wurde. Nach dem spektakulären 4:4 gegen den SSV Ulm wollte der Tabellenachte aus Homburg im Topspiel gegen den Tabellendritten TSV Steinbach Haiger den Abstand zur Tabellenspitze verkürzen. Doch das gelang dem Team von Matthias Mink bei seinem Ex-Club nicht.

FCH früh in Rückstand

Ein Doppelpack von Sascha Marquet (9. und 28. Minute) brachte die Hessen früh auf die Siegerstraße. Es waren die Saisontore elf und zwölf für den Steinbacher Mittelfeldmann. Zudem ließen die Homburger Damjan Marceta, Jannik Sommer und Mart Ristl zum Ende der ersten Hälfte drei Torchancen ungenutzt liegen.

In der 82. Minute gelang zumindest Daniel Di Gregorio für die Grün-Weißen vom Elfmeterpunkt der Anschlusstreffer und sein drittes Saisontor. Zu mehr reichte es nicht mehr für die Homburger.

Nach 19 Spielen hat der FCH nun weiterhin 30 Punkte auf dem Konto und Platz acht inne – neun Punkte Rückstand auf den neuen Tabellenführer TSV Steinbach Haiger, der wegen der besseren Tordifferenz am FSV Frankfurt vorbeizieht. Am Samstag empfängt der FCH den Tabellendreizehnten FC Gießen im Waldstadion (Anstoß: 14.00 Uhr).

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 03.02.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja