Logo der SV Elversberg  (Foto: Verein/SR)

Elversberger Ausgleich mit dem Schlusspfiff

  31.10.2020 | 16:00 Uhr

Mit dem Schlusspfiff hat Elversberg die Partie am Samstag beim VfR Aalen noch einmal gedreht. Beide Mannschaften trennten sich 2:2.

Nach drei deutlichen Siegen in Folge traten die Elversberger mit ordentlich Rückenwind beim VfR Aalen an - und legten auch gleich richtig los. Schon vier Minuten nach Anpfiff brachte Israel Suero Fernandez die Gäste mit 1:0 in Führung.

Elversberg erspielte sich auch danach noch mehrere Chancen, ohne sie aber in Tore umzumünzen.

Video [aktueller bericht, 31.10.2020, Länge: 1:09 Min.]
Elversberg erspielt Unentschieden kurz vor Schlusspfiff

Aalen dreht Partie

Das rächte sich in der zweiten Halbzeit: Mit zwei Treffern in der 56. und 64. Minute drehte Daniel Stanese die Partie, Elversberg verlor nach einer souveränen ersten Halbzeit zunehmend die Kontrolle über das Spiel.

Ausgleich in der 94. Minute

Gegen Ende der Partie zog sich Aalen zurück und versuchte, den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten. Das gelang auch fast - erst mit dem Schlusspfiff in der 94. Minute gelang Luca Dürholtz noch der erlösende Ausgleich für die SVE.

Kommender Spieltag ausgesetzt

Wie es in der Regionalliga Südwest weitergeht, ist erst einmal unklar. Der für Dienstag und Mittwoch angesetzte Spieltag ist erst einmal ausgesetzt. Aus den zuständigen Minsterien in den einzelnen Bundesländern würden noch nicht alle Rückmeldungen vorliegen, ob Viertliga-Fußball als Profisport eingestuft wird - oder als Amateursport und damit aufgrund der Beschlüsse zur Eindämmung der Coronapandemie im November verboten sein soll, teilte die Liga am Samstag mit.

Sollte die Liga fortgesetzt werden, trifft Elversberg am kommenden Samstag auf den Bahlinger SC.

Über dieses Thema haben auch die SR Hörfunknachrichten vom 31.10.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja