Logos der Vereine SV Elversberg und SSV Ulm (Foto: Vereine/SR)

SVE verliert Heimspiel gegen Ulm

  06.02.2021 | 15:56 Uhr

Die SV Elversberg hat am 22. Spieltag der Regionalliga Südwest ihr Heimspiel gegen den SSV Ulm verloren. Die Partie endete am Samstagnachmittag 0:2.

Vor der Partie waren Elversberg und Ulm noch punktgleich und hatten beide eine Tordifferenz von plus 19. Weil die SVE jedoch mit 45 Toren insgesamt mehr Treffer erzielte als die Ulmer Spatzen, hatte das Team von Trainer Horst Steffen vor dem 22. Spieltag in der Regionalliga-Tabelle die Nase vorn.

Video [aktueller bericht am Samstag, 06.02.2021, Länge: 1:50 Min.]
SV Elversberg unterliegt Ulm

Unter der Woche enttäuschten jedoch beide Teams: die SVE mit einem 1:1 bei der TSG Balingen und die Ulmer mit einem Remis gegen den Abstiegskandidaten Schott Mainz. Am vergangenen Samstag hatte sich der SSV beim FC Homburg noch ein spektakuläres 4:4 geliefert. Zum Rückrundenauftakt an der Kaiserlinde wollten Elversberg und Ulm nun vieles besser machen, um den Anschluss an die Tabellenspitze zu behalten.

Platzverweis für Fellhauer

Die Elversberger waren gewarnt, schließlich ging das Hinrundenspiel in Ulm im September mit 0:2 verloren. Am Samstagnachmittag entwickelte sich in den ersten 25 Minuten ein abwechslungsreiches Spiel mit guten Torchancen auf beiden Seiten. SVE-Toptorjäger Kevin Koffi setzte einen Kopfball jedoch nur an den Pfosten (14. Minute), Offensivallrounder Israel Suero Fernandez scheiterte am Ulmer Keeper Maximilian Reule (22. Minute).

Dann der Stimmungskiller in der 35. Minute für die SVE: Nach wiederholtem Foulspiel sah SVE-Verteidiger Robin Fellhauer die Gelb-Rote Karte. Die Gastgeber nun den Großteil des Spiels in Unterzahl. Kurz vor der Halbzeit musste SVE-Torhüter Eric Gründemann mit einer Parade das 0:0 in die Pause retten. Er ersetzte erneut den verletzten Stammtorwart Frank Lehmann.

In der zweiten Halbzeit dominierten die Ulmer Spatzen in Überzahl die Begegnung. Innerhalb von neun Minuten gingen die Gäste schließlich durch die Tore von Daniele Gabriele (51. Minute) und Tobias Rühle (60. Minute) mit zwei Toren in Front. Die SVE hatte nichts mehr entgegenzusetzen.

Zu wenige Siege für ein Spitzenteam

Nach 22 Spielen hat die SVE als Aufstiegsaspirant nur neun Siege auf dem Konto, außerdem holte sie neun Remis. Das macht derzeit mit 36 Punkten Tabellenplatz fünf, allerdings können Kickers Offenbach oder der FC Homburg noch an den Elversbergern vorbeiziehen. Der neue Tabellenführer heißt SSV Ulm mit 39 Punkten, allerdings haben der TSV Steinbach Haiger, der FSV Frankfurt und der SC Freiburg II drei Spiele weniger ausgetragen. Am kommenden Samstag muss die SVE beim FC Gießen antreten (Anstoß: 14.00 Uhr).

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 06.02.2021 berichtet. Eine Zusammenfassung der Partie zeigte die sportarena am Samstag um 17.30 Uhr im SR Fernsehen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja