Logo der SV Elversberg  (Foto: Verein/SR)

Spätes Gegentor kostet SVE zwei Punkte

  30.01.2021 | 18:38 Uhr

Durch ein Last-Minute-Tor hat die SV Elversberg am Samstag einen Heimsieg gegen Bayern Alzenau verpasst. Das späte Gegentor zum 3:3 fiel erst in der 93. Spielminute.

Den besseren Auftakt erwischten die Gäste aus Bayern. In der elften Minute traf Alzenaus Stürmer Nils Fischer zur frühen Führung. Doch nur zehn Minuten später glich SVE-Mittelfeldmann Eros Dacaj zum 1:1 aus.

SV Elversberg verpasst Sieg gegen Bayern Alzenau
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 30.01.2021, Länge: 05:09 Min.]
SV Elversberg verpasst Sieg gegen Bayern Alzenau

Noch vor der Halbzeitpause legte die Mannschaft von Trainer Horst Steffen nach. Offensiv-Spieler Isreal Suero Fernandez verwandelte einen Elfmeter zur 2:1-Führung.

Ausgleich in der Nachspielzeit

Im zweiten Durchgang erzielten die Gäste in der 73. Minute den 2:2-Ausgleich. Wieder war der Torschütze Nils Fischer. Die Antwort der SVE folgte nur drei Minuten später, als Vincent Bösen das 3:2 machte.

In der 94. Minute mussten die Elversberger dann doch noch den sicher geglaubten Heimsieg aus der Hand geben. Marcel Wilke traf für Alzenau zum 3:3-Endstand.

Schon am Dienstag geht es für die SVE weiter. Um 17.30 Uhr ist Anstoß bei der TSG Balingen.

Über dieses Thema hat auch die sportarena im SR Fernsehen am 30.01.2021 berichtet.


30.01.2021 18:38

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Fassung des Artikels hieß es in der Überschrift, das Gegentor hätte die SVE drei Punkte gekostet. Korrekt muss es heißen: zwei Punkte. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja