Logo FC Homburg (Foto: Verein/SR)

Homburg verliert in Hoffenheim

  17.12.2021 | 20:04 Uhr

Fußball-Regionalligst FC Homburg hat das letzte Spiel des Jahres verloren. Die Saarländer mussten sich am Freitagabend der TSG Hoffenheim mit 1:2 geschlagen geben.

Das hatte sich die Mannschaft von Timo Wenzel anders vorgestellt. Im letzten Spiel des Jahres wollte man noch einmal drei Punkte holen, um so die Position im oberen Tabellendrittel der Regionalliga Südwest zu festigen.

Doppelschlag durch Ott

Doch der Plan ging nach hinten los. Schon in der 18. Minute brachte Angreifer Gautier Ott die Hausherren in Führung. Nur wenig später schlug der Franzose in der 25. Minute erneut zu. Mit einem Doppelschlag innerhalb von nur sieben Minuten drohte der Drei-Punkte-Traum zu zerplatzen wie eine Seifenblase.

FC Homburg verliert gegen Hoffenheim II mit 1:2
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 18.12.2021, Länge: 03:35 Min.]
FC Homburg verliert gegen Hoffenheim II mit 1:2

Mit Niederlage in die Winterpause

Erst in der Schlussphase der Partie schöpften die Gäste noch einmal Hoffnung, als Markus Mendler einen Strafstoß in der 83. Minute zum 1:2 verwandelte. Doch der Anschlusstreffer kam zu spät und so muss sich der FC Homburg mit einer Niederlage in die Winterpause verabschieden.

Weiter am 12. Februar

In der Tabelle belegen sie aktuell weiterhin Platz sechs. Sollte der Balinger SC am Samstag gegen Aalen gewinnen, rutscht der FCH allerdings auf Rang sieben. Gewinnt Kassel sein Heimspiel gegen den FSV Frankfurt, geht es sogar auf Platz acht runter.

Nach der Winterpause geht es in der Regionalliga am 12. Februar weiter. Dann trifft Homburg zu Hause auf den Tabellennachbarn Hessen Kassel.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 17.12.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja