Logo des FC Homburg vor Fußballrasen (Foto: SR)

Homburg gewinnt Auftaktpartie in Gießen

  05.09.2020 | 16:04 Uhr

Der FC Homburg hat sein erstes Saisonspiel in der Regionalliga Südwest gewonnen. Beim FC Gießen siegte der FCH mit 1:2.

Im ersten Ligaspiel unter Neu-Trainer Matthias Mink gab es für die favorisierten Homburger in der 6. Spielminute zunächst eine kalte Dusche. Der erste Konterangriff der Gießener brachte die Hessen im eigenen Stadion mit 1:0 in Führung. Mittelfeldmann Tim Korzuschek netzte per Kopf ein.

FC Homburg setzt sich gegen Gastgeber Gießen durch (05.09.2020)
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 05.09.2020, Länge: 06:33 Min.]
FC Homburg setzt sich gegen Gastgeber Gießen durch (05.09.2020)

Nach dem Rückstand versuchten die Grün-Weißen die Partie zu kontrollieren und die Gießener Hintermannschaft unter Druck zu setzen. Die gefährlichste Aktion war ein Distanzschuss von Patrick Lienhard in der 16. Minute.

Platzverweis für Gießen

Dann Hoffnung für die Homburger: Gießens Verteidiger Jure Colak musste nach einem ersten Foul in der 13. Minute schließlich in der 38. Minute mit Gelb-Rot vom Platz. Die Homburger den Großteil der Partie nun in Überzahl.

In der ersten Halbzeit probierte der FCH mehrfach die hessische Verteidigung nach einer Ecke zu knacken, doch die Standards verpufften. Die Durchschlagskraft in der FCH-Offensive fehlte. Mit einem 0:1-Rückstand ging es für die Homburger in die Halbzeitpause.

Carl und Marceta treffen

In der zweiten Halbzeit glich die Partie einem Handballspiel: Die Gießener zogen sich mit zehn Mann in die eigene Hälfte und überließen den Homburgern den Ball. Für Erleichterung sorgte in der 76. Minute FCH-Stürmer Marcel Carl mit dem Ausgleich. Über Umwege landete der Ball nach einer Ecke bei Carl, der aus rund elf Metern einnetzte.

In der 85. Minute drehte der FCH schließlich die Partie komplett: Der eingewechselte Damjan Marceta brachte nach Vorlage von Marcel Carl aus kurzer Distanz den Ball im Gießener Tor unter: 1:2. In der 90. Minute mussten die Grün-Weißen noch einmal zittern: Eine Überzahl-Situation vor dem Tor von David Salfeld spielten die Hessen schlecht aus. So sicherten sich die Homburger am Ende knapp ihren ersten Dreier im ersten Saisonspiel.

Am kommenden Freitag um 19 Uhr trifft der FCH im Homburger Waldstadion auf den VfB Stuttgart II.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja