v.l. Maurice Springfeld (FC Homburg) und Tobias Ruehle (SSV Ulm) im Kampf um den Ball. (Foto: imago images / Jan Huebner)

Acht Tore in Homburg, aber kein Sieger

  30.01.2021 | 15:58 Uhr

Trotz mehrmaliger Führung ist der FC Homburg am Samstag gegen den SSV Ulm nicht über ein 4:4 hinausgekommen. Das Kuriose: Sieben von den acht Treffern fielen im zweiten Durchgang.

Angreifer Patrick Dulleck brachte die Homburger in der 33. Minute in Führung. An ein wahres Torfestival war zu diesem Zeitpunkt nicht zu denken. Das begann erst kurz nach dem Wiederanpfiff.

FC Homburg mit Remis gegen SSV Ulm
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 30.01.2021, Länge: 05:29 Min.]
FC Homburg mit Remis gegen SSV Ulm

In der 46. Minute erhöhte Dullecks Sturmpartner Damjan Marceta auf 2:0. Doch Ulm steckte nicht auf. Nur wenige Minuten später erzielte Burak Coban den Anschlusstreffer für die Gäste. Und in der 51. Minute war es Tobias Rühle, der den Ausgleich besorgte.

Torfestival in Hälfte zwei

Homburgs Mart Ristl brachte den FCH schließlich erneut in Führung. Doch nur zwei Minuten später war es erneut Rühle, der für die Gäste traf.

Der eingewechselte Loris Weiss ließ die Hoffnung der Homburger auf drei Punkte durch das 4:3 in der 73. Minute zwar wieder wachsen. Doch erneut kamen die Gäste zum Ausgleich. Dieses Mal war es Johannes Reichert, der zum 4:4 und damit zum Endstand traf.

Schon am Mittwoch geht es für Homburg mit dem Auswärtsspiel beim TSV Steinbach Haiger weiter. Anstoß der Partie ist um 17.00 Uhr.

Über dieses Thema hat auch die sportarena im SR Fernsehen am 30.01.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja