Spieler vor dem Tor des FC Homburg im Spiel gegen den SV Freiberg (Foto: SR Fernsehen)

Homburg mit erster Saisonniederlage

  20.08.2022 | 15:55 Uhr

Beim Liga-Neuling SGV Freiberg hat der FC Homburg die erste Niederlage der Saison eingefahren. Nach einer durchwachsenen ersten Hälfte konnte Freiberg einen Doppelschlag landen.

Mit zehn Toren in zwei Spielen hatte Homburg vor der Partie gegen den SGV Freiberg einen ordentlichen Saisonstart in die Regionalliga Südwest hingelegt. Die erste Hälfte beim Liganeuling blieb allerdings torlos. Beide Mannschaften konnten in der Offensive nicht wirklich überzeugen, gefährlich wurde es vor beiden Torräumen selten.

FC Homburg unterliegt SGV Freiberg
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 20.08.2022, Länge: 05:23 Min.]
FC Homburg unterliegt SGV Freiberg

Homburg hatte Mühe, gegen die Gastgeber wirklich ins Spiel zu kommen, war in den ersten 20 Minuten kaum zu sehen. Freiberg versuchte etwas mehr als die Gäste aus Homburg, kam aber auch selten zum Abschluss.

Treffer nach dem Wechsel

Nach dem Wechsel gewann die Partie etwas an Dynamik, vor allem Homburg drängte auf einen Treffer. Allerdings nutzte der FCH seine Chancen vorne nicht, und das rächte sich. Nachdem FCH-Torhüter David Salfeld einen Schuss gerade noch blocken konnte, verwandelte in der 74. Minute Ouadie Barini einen Nachschuss zur 1:0-Führung für Freiberg.

Nur fünf Minuten später machte der SGV alles klar: Erneut traf Barini nach einem Durcheinander in der Homburger Abwehr zum 2:0-Endstand. In der 83. Minute klingelte es zwar noch im Kasten der SGV - allerdings stand Gösweiner im Abseits.

Für den FC Homburg ist es die erste Saisonniederlage - auf den Höhenflug nach dem 7:0 gegen Frankfurt vor einer Woche folgt damit vorerst Ernüchterung.

Über dieses Thema berichtet auch die sportarena im SR Fernsehen am 20.08.2022.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja