Logo FC Homburg (Foto: Verein/SR)

FCH dreht Partie in Walldorf

  20.10.2020 | 21:06 Uhr

Der FC Homburg hat sein Auswärtsspiel in der Regionalliga Südwest bei Astoria Walldorf mit 3:2 gewonnen. Nach dem Sieg klettern die Grün-Weißen am 10. Spieltag auf Rang drei der Tabelle.

Nach dem unnötigen Unentschieden am vergangenen Spieltag gegen den FSV Frankfurt wollte das Team von Trainer Matthias Mink in Walldorf den sechsten Saisonsieg einfahren. Doch gegen die auf einem Abstiegsplatz stehende Astoria ging der Tabellenvierte aus Homburg zunächst früh in Rückstand. Giuseppe Burgio traf in 8. Minute für die badischen Gastgeber. In der 32. Minute legte Walldorfs italienischer Torjäger nach und erhöhte noch vor der Halbzeit auf 2:0 für die Gastgeber – es war sein achtes Saisontor.

Anschlusstreffer in der 50. Minute

Kurz nach Wiederanpfiff gelang FCH-Mittelfeldmann Philipp Hoffmann in der 50. Minute schließlich der Anschlusstreffer. Es war der vierte Treffer des 28-Jährigen in dieser Saison. 13 Minuten später sorgte Loris Weiß für den Ausgleich. Durch das Tor von FCH-Abwehrmann Stefano Maier in der 84. Minute kippte die Partie endgültig zu Homburgs Gunsten. Kurz vor Schluss musste Walldorfs Max Müller noch mit Gelb-Rot vom Platz.

Der FCH belegt nach zehn Spielen Platz drei der Tabelle (19 Punkte), kann allerdings noch von Kickers Offenbach und SC Freiburg II überholt werden. Punktgleich, aber mit einer besseren Tordifferenz steht direkt vor dem FCH die SVE auf Rang zwei. Am 11. Spieltag empfängt der FC Homburg den VfR Aalen. Anstoß ist am Samstag um 14.00 Uhr im Homburger Waldstadion.

Über dieses Thema haben auch die SR Hörfunknachrichten vom 20.10.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja