FCS-Fan Mark Muchow sitzt im Trainingsanzug des 1. FC Saarbrücken in seinem Fußball-Keller (Foto: SR)

"Blau-schwarz schlägt mein Herz"

Frank Grundhever / Onlinefassung: Thomas Braun   08.05.2022 | 15:43 Uhr

Sein Keller ist ein FCS-Fußballtempel, bei Heimspielen ist sein Stammplatz hinter der Trainerbank - und auf dem Trainingsgelände unterstützt der gelernte Maler seinen Verein gerne mal mit Farbe und Pinsel: Mark Muchow wurde die Liebe zu seinem Verein, dem 1. FC Saarbrücken, in die Wiege gelegt.

"Mein Vater war schon Fan des FCS und auch viele Jahre Ordner im Ludwigsparkstadion. Da konnte es ja gar nicht anders kommen", sagt Mark Muchow, angesprochen auf seine große Liebe für den 1. FC Saarbrücken.

Der 36-Jährige lebt "seinen" Verein wie kaum ein anderer. Sein blau-schwarzer Fernsehkeller ist ein wahrhafter Fußball-Tempel. Auch das neue Stadion hat er mittlerweile ins Herz geschlossen. Direkt hinter der Trainerbank, auf der Haupttribüne, ist sein Platz.

Mehr Leidenschaft geht nicht...
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 05.05.2022, Länge: 05:22 Min.]
Mehr Leidenschaft geht nicht...

FCS-Spielertunnel künstlerisch mitgestaltet

Mark Muchow kennen viele durch sein Engagement auf Social Media-Plattformen. Auch hier lebt und feiert "Mutcho" seinen Verein auf seine besondere Weise.

Und was viele nicht wissen: Unentgeltlich hat der gelernte Maler-und-Lackierer das Trainingsgelände und den Spielertunnel des 1. FC Saarbrücken künstlerisch mitgestaltet. Einfach, weil sein Herz "blau-schwarz" schlägt.

Über dieses Thema berichtete "Wir im Saarland" im SR Fernsehen am 05.05.2022.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja