Pferderennen (Foto: dpa)

Renntag mit vielen Neuerungen

  22.04.2019 | 09:07 Uhr

Am Ostermontag ist traditionell auf der Rennbahn Saarbrücken die Turfsaison gestartet. In diesem Jahr sind eine ganzen Reihe von Neuerungen geplant. Damit reagiert der Rennclub auf bundesweit zurückgehende Wettumsätze.

Mit zehn Rennen ist der Renntag auf der Bahn in Güdingen gut ausgefüllt. Ab 14.00 Uhr starten die Rennen im Halbstundentakt. Das Ende ist gegen 19.00 Uhr vorgesehen. Vier Trabfahren und sechs Galopprennen stehen auf dem Programm.

Video [aktueller bericht, 15.04.2019, Länge: 1:53 Min.]
Ausblick auf die neue Pferderennsaion

Ab dieser Saison gibt es höhere Gewinne bei den Pferdewetten, denn deutschlandweit wurden neue Spielregeln für die Gewinnauschüttung beschlossen. Damit will man den bundesweit zurückgehenden Umsätzen auf den Pferderennbahnen gegensteuern. Pferdewetten sollen durch höhere Gewinne wieder attraktiver werden.

Renntage sollen attraktiver werden

Der Rennclub Saarbrücken hat in der vergangenen Saison 320.000 Euro Wettumsatz verbucht. Das ist ein Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr. Trotzdem hat man auch hier die Zeichen der Zeit erkannt. Deswegen hat der Club für die Saisoneröffnung neben der höheren Ausschüttung eine weitere Idee entwickelt: Die Eintrittskarten fungieren gleichzeitig als Gutschein für die erste abgegebene Wette. Zwei Euro vom Eintrittspreis kann der Besucher somit direkt in eine Wette umsetzen.

Für die jüngsten Besucher setzt man in diesem Jahr ganz auf den Osterhasen: Er hat auf der Bahn Ostereier versteckt.

Über dieses Thema wurde auch in der SR-Sendung aktueller bericht vom 15.04.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen