Stürmer Patrick Schmidt wechselt auf Leihbasis zu Dynamo Dresden (Foto: picture alliance/Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB)

Schmidt wechselt nach Dresden

Kai Forst   06.01.2020 | 07:55 Uhr

Stürmer Patrick Schmidt verlässt den 1. FC Heidenheim und wechselt zunächst auf Leihbasis zum abstiegsgefährdeten Zweitligakonkurrenten Dynamo Dresden. Dort hofft der Saarländer auf mehr Einsatzzeiten. In Heidenheim hatte Schmidt in dieser Saison erst vier Spiele absolviert.

Zwei Mal in der Startelf, zwei Mal eingewechselt - das ist die magere Bilanz für Patrick Schmidt in der laufenden Saison. Zu wenig für den ambitionierten Angreifer, der im Sommer 2018 vom Regionalligisten 1. FC Saarbrücken in die 2. Bundesliga zum 1. FC Heidenheim wechselte. Doch dort war und ist die Konkurrenz in der Offensive groß. Und so reichte es für den Saarländer nie zu mehr als für die Rolle des Ergänzungsspielers. Besonders bitter: In den letzten fünf Liga-Partien stand Schmidt noch nicht einmal mehr im Kader.

Dynamo hofft auf Schmidt-Tore

Ex-FCS-Stürmer Patrick Schmidt im Gespräch
"In Heidenheim glaubt man an mich"
In Saarbrücken als eiskalter Torejäger veehrt, in Heidenheim noch nicht wirklich zum Zug gekommen: Für Stürmer Patrick Schmidt gestaltet sich der Wechsel in die zweite Fußball-Bundesliga durchaus schwierig. Doch der Saarländer will sich durchboxen - auch weil er das Gefühl hat, dass die Verantwortlichen an ihn glauben.

Beim Tabellenletzten der 2. Liga, Dynamo Dresden, hofft der Stürmer nun auf mehr Einsatzzeiten und darauf, endlich wieder Tore zu erzielen. Und die braucht Dresden dringend: Mit nur 17 Treffern stellen die Sachsen die schlechteste Offensive der Liga. „Patrick Schmidt bringt jede Menge Leidenschaft und Wucht mit, was unser Angriffsspiel im Kampf um den Klassenerhalt insgesamt flexibler und gefährlicher machen soll. Er hat einen guten Abschluss vor dem gegnerischen Tor und soll uns mit seiner Art, Fußball zu spielen, auf dem Platz bei unserer Mission Klassenerhalt helfen“, erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge.

Der Wechsel findet zunächst auf Leihbasis bis zum Ende der Saison statt. Allerdings sicherte sich Dynamo eine Kaufoption. In Dresden trifft Schmidt im Übrigen auf einen alten saarländischen Bekannten. Mit dem in Saarbrücken geborenen Florian Ballas spielte Schmidt schon 2014 zusammen beim 1. FC Saarbrücken in der 3. Liga. Innenverteidiger Ballas steht bereits seit 2016 bei Dresden unter Vertrag.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja