Patrick Schmidt, 1. FC Heidenheim (Foto: Imago Images / Philipp Szyza)

Schmidt auf Leihbasis nach Sandhausen

  22.01.2021 | 09:54 Uhr

Torjäger Patrick Schmidt geht bis zum Saisonende für den SV Sandhausen auf Torejagd. Der Saarländer wechselt auf Leihbasis vom 1. FC Heidenheim nach Sandhausen.

Schmidt war erst im Sommer nach Heidenheim zurückgekehrt, nachdem ihn der Verein an Dynamo Dresden ausgeliehen hatte. Allerdings konnte sich der 26-jährige Angreifer in der laufenden Saison in der gut besetzten Heidenheimer Offensive nicht durchsetzen.

Spielpraxis sammeln

Mit dem Wechsel zum abstiegsgefährdeten SV Sandhausen will Schmidt wieder Spielpraxis sammeln und seine Qualitäten als Torjäger unter Beweis stellen. Dass er in der 2. Bundesliga bestehen kann, hat er bei seiner Station in Dresden demonstriert. Bei Dynamo avancierte der Saarländer auf Anhieb zum Stammspieler. Am Ende stieg Dresden dennoch in die 3. Liga ab und Schmidt ging zurück nach Heidenheim.

"Froh, dass es geklappt hat"

Sandhausen soll er nun mit seinen Toren weiterhelfen. „Wir beschäftigen uns schon länger mit Patrick, deshalb bin ich sehr froh, dass es jetzt geklappt hat. Patrick bringt die Mentalität und Leidenschaft mit, die wir im Abstiegskampf brauchen. In der letzten Rückrunde hat er im Trikot von Dynamo Dresden mit seinen Toren und Vorlagen eindrucksvoll bewiesen, wie wichtig er sein kann", sagte Mikayil Kabaca, Sportlicher Leiter beim SV Sandhausen.

Treffen alter Bekannter

In Sandhausen trifft Schmidt übrigens auf einen alten Bekannten. Mit Angreifer Kevin Behrens wirbelte Schmidt von 2016 bis 2018 für den 1. FC Saarbrücken und bildete ein erfolgreiches Sturmduo, das den FCS in der Saison 2017/2018 zur Meisterschaft in der Regionalliga Südwest schoss. In der Aufstiegsrunde zur 3. Liga scheiterte die Saarländer damals an 1860 München.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja