Patrick Herrmann (Foto: dpa/Marius Becker)

Herrmann schießt Gladbach an die Tabellenspitze

Kai Forst   06.10.2019 | 15:42 Uhr

Borussia Mönchengladbach hat seit acht Jahren wieder die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga erobert. Beim furiosen 5:1-Erfolg gegen Augsburg trumpfte vor allem der Saarländer Patrick Herrmann auf und brachte die Gladbacher früh auf die Siegerstraße.

Die bisherige Saison verlief nicht ganz nach dem Geschmack von Patrick Herrmann. In sechs Spielen stand der Saarländer erst einmal in der Startelf, drei Mal wurde er gar nicht eingewechselt. An diesem Sonntag erhielt Herrmann, der mit dieser Situation stets mustergültig umging, von Trainer Marco Rose eine neue Chance. Wohl auch, weil der Offensivspieler am Donnerstag in der Europa League gegen Istanbul Basaksehir eingewechselt wurde und in der Nachspielzeit den erlösenden Ausgleich für die Gladbacher erzielte.

Doppelpack in fünf Minuten

Und der 28-Jährige nutzte sie. Zunächst ging die Borussia bereits in der zweiten Minute durch Denis Zakaria in Führung. Dann trumpfte der Saarländer groß auf: Von Sturmkollege Alassane Plea bedient, stand Herrmann in der Mitte goldrichtig und schob zum 2:0 ein. Nur fünf Minuten später der nächste Auftritt des Uchtelfangers: Erneut wurde er durch Plea in Szene gesetzt, der mit einem geschickten Pass die Augsburger Defensive aushebelte. Herrmann musste aus sieben Metern nur noch einschieben.

Noch vor der Halbzeit machte Plea mit dem 4:0 schließlich alles klar. Das zwischenzeitliche 4:1 durch Augsburg war nicht mehr als Ergebniskosmetik. In der Schlussphase setze die Borussia sogar noch einen drauf. Auch dieses Mal war Herrmann beteiligt: Durch einen starken Pass bediente er Breel Embolo, der mit dem 5:1 den Schlusspunkt setzte.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja