Seitenlinie (Foto: pixabay/Stocksnap)

Oberligavereine wollen Saison nicht über Juni hinaus verlängern

  29.04.2020 | 20:30 Uhr

Die Vereine der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar wollen die laufende Saison nicht über den 30. Juni hinaus fortsetzen. Sollte die Runde vor Juli nicht komplett gespielt werden können, plädieren die Vereine für eine vorzeitige Beendigung.

Verantwortliche der Vereine hatten sich per Videokonferenz mit Vertretern des Fußball-Regionalverbandes Südwest ausgetauscht. Nach Angaben des Verbandes sprachen sich die Vereine "mit großer Mehrheit" für eine Beendigung der Saison aus, sollten die ausstehenden 13 Spieltage nicht vor dem 30. Juni durchgeführt werden können.

Meister und Aufsteiger würden im Fall des Saisonabbruchs nach dem aktuellen Tabellenstand ermittelt. Absteiger solle es keine geben. Mit Völklingen, Diefflen, Wiesbach und der zweiten Mannschaft von Elversberg spielen vier saarländische Teams in der Oberliga. Bestplatziertes saarländisches Team ist die SVE II, zwei Punkte hinter Tabellenführer TSV Schott Mainz.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja