Torben Blech beim Neujahrsspringen (Foto: SR)

Torben Blech gewinnt Neujahrsspringen in Merzig

  11.01.2020 | 19:55 Uhr

Der Leverkusener Torben Blech hat das diesjährige Neujahrsspringen im Merziger Zeltpalast souverän gewonnen. Vorjahressieger Bo Kanda Lita Baehre belegte Rang Zwei. Auf dem dritten Platz landete der Niederländer Menno Vloon.

Bei einer Höhe von 5,51 Metern waren noch vier Athleten im Rennen gewesen: Der Vorjahressieger und WM-Vierte Bo Kanda Lita Baehre, der Vorjahreszweite Torben Blech, der Niederländer Menno Vloon, der 2018 im Zeltplast gewonnen hatte und der Belgier Ben Broeders. Während Blech als Einziger die Höhe im ersten Versuch übersprang, schieden Broeders und Vloon aus. Kanda Lita Baehre schaffte die Höhe erst im dritten Versuch. Der Vorjahressieger hatte zuvor schon Schwierigkeiten gehabt und auch die niedrigeren Höhen jeweils erst im dritten Versuch bewältigt.

Die Highlights des Stabhochsprung-Events
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 12.01.2020, Länge: 25:44 Min.]
Die Highlights des Stabhochsprung-Events

Entscheidung bei 5,61 Metern

Die 5,61 Meter übersprang Blech erneut im ersten Versuch und erreichte damit eine persönliche Bestleistung in der Halle. Der ehemalige Zehnkämpfer hatte sich im gesamten Wettkampf nur einen einzigen Fehlversuch geleistet. Sein Trainingskollege Kanda Lita Baehre scheiterte jedoch an der Höhe.

Blech startete anschließend noch den Versuch mit 5,71 Metern einen neuen Rekord im Merziger Zeltpalast aufzustellen, scheiterte aber.

In Merzig waren insgesamt 14 Athleten aus sieben Nationen angetreten.

Video [aktueller bericht am Samstag, 11.01.2020, Länge: 4:17 Min.]
Torben Blech entscheidet Neujahrsspringen in Merzig für sich

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 11.01.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja