Isabel Herttrich und Mark Lamsfuß im Badminton-Doppel (Foto: picture alliance/dpa/KEYSTONE | Georgios Kefalas)

Herttrich und Seidel holen EM-Bronze mit dem Nationalteam

  20.02.2021 | 11:00 Uhr

Isabel Herttrich und Marvin Seidel vom BC Bischmisheim haben mit der Badminton-Nationalmannschaft bei der Mixed-Team-EM in Finnland Bronze geholt. Das deutsche Team verlor am Freitagabend im Halbfinale gegen Rekordtitelträger Dänemark knapp mit 2:3.

Das Duo Isabel Herttrich und Mark Lamsfuß (1. BC Wipperfeld) brachte die deutsche Mannschaft zunächst 1:0 in Führung. Nachdem Dänemark die Partie in den beiden Einzeln drehte, sorgte Marvin Seidel an der Seite von Mark Lamsfuß im Herrendoppel für den 2:2-Ausgleich.

Marvin Seidel (vorne) und Mark Lamsfuß (Foto: Georgios Kefalas/KEYSTONE/dpa)
Marvin Seidel (vorne) und Mark Lamsfuß

Am Ende verlor jedoch das Damendoppel um Isabel Herttrich und Kilasu Ostermeyer (TV Refrath) das entscheidende Duell gegen die Däninnen Maiken Fruergaard und Amalie Magelund. Gegen Dänemark unterlag die deutsche Mannschaft bereits in der Gruppenphase des Turniers und im EM-Finale vor zwei Jahren in Kopenhagen.

Kein Spiel um Platz drei

Bei den European Mixed Team Championships in Finnland gibt es kein Spiel um Platz drei. Daher bekommen die beiden unterlegenen Halbfinalteilnehmer Deutschland und Russland automatisch die Bronze-Medaille. Der Einzug in die Runde der besten vier Mannschaften geht zudem mit der Startberechtigung für die Mixed-Team-WM 2021 um den Sudirman Cup einher.

Im Endspiel steht heute Nachmittag der 17-malige Titelträger aus Dänemark Frankreich gegenüber.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 20.02.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja