DLRG-Schwimmerin mit Dummie (Foto: SR)

800 Rettungsschwimmer bei Meisterschaft in Sulzbach

Simin Sadeghi   26.04.2019 | 08:05 Uhr

In Sulzbach sind am Freitag die deutschen Seniorenmeisterschaften im Rettungsschwimmen gestartet. Bis Samstag treten rund 800 Teilnehmer aus ganz Deutschland in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an.

Sulzbach: 800 Rettungsschwimmer bei Meisterschaft
Audio [SR 3, Simin Sadeghi, 27.04.2019, Länge: 01:18 Min.]
Sulzbach: 800 Rettungsschwimmer bei Meisterschaft

Hindernisschwimmen, Tauchen und Retten einer Puppe - das sind nur einige der Disziplinen im Einzel- und Mannschaftswettkampf der Seniorenmeisterschaften im Rettungsschwimmen. Dabei geht es nicht nur um Ausdauer, sondern auch um Geschicklichkeit. Aus ganz Deutschland haben sich Ortsgruppen der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft, kurz DLRG, qualifiziert. Der älteste Teilnehmer der Meisterschaften ist 90 Jahre alt, die Jüngsten sind 25.

Vier Ortsgruppen aus dem Saarland dabei

Aus dem Saarland kämpfen neben Sulzbach die Ortsgruppen Wadgassen, Völklingen und Merzig um die Medaillen. Man sei sehr stolz die Meisterschaften ausrichten zu dürfen, teilte die DLRG Sulzbach mit. Vor allem weil ausschließlich Ehrenamtliche mitarbeiteten.

Die Wettkämpfe finden im Sportzentrum Sulzbach statt. Am Freitag finden die Einzelwettbewerbe statt, am Samstag die Mannschaftswertung. Es ist das zweite Mal, dass die deutsche Seniorenmeisterschaften im Rettungsschwimmen im Saarland ausgetragen werden. Das erste Mal war 2002 Völklingen.

Über dieses Thema hat auch die Rundschau auf SR3 Saarlandwelle vom 26.04.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen