Malaika Mihambo gewinnt bei Leichtathletik-WM Gold. (Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Pool for Yomiuri)

Malaika Mihambo verteidigt WM-Titel

  25.07.2022 | 08:31 Uhr

Malaika Mihambo hat bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Eugene (USA) ihren WM-Titel verteidigt. Die 28-Jährige, bleibt damit beste Weitspringerin der Welt.

Malaika Mihambo hat zum zweiten Mal in ihrer Karriere WM-Gold im Weitsprung gewonnen. Bei der Leichtathletik-WM in Eugene sprang die Olympiasiegerin am Sonntag 7,12 Meter. Damit holte sich wie bereits im Jahr 2019 in Doha den Titel.

Ese Brume aus Nigeria gewann mit 7,02 Metern die Silbermedaille. Bronze sicherte sich mit 6,89 Metern die Brasilianerin Leticia Oro Melo.

Zweimal in Folge Weltmeisterin

"Ich wollte weiter springen, das kann ich. Aber ich bin so froh, dass ich meinen Titel verteidigt habe", sagte Mihambo nach einem nervenaufreibenden Wettkampf.

Sie ist die erste Europäerin, die mindestens zweimal in Folge Weltmeisterin im Weitsprung wurde. Dies war zuvor nur den US-Amerikanerinnen Jackie Joyner-Kersee in den Jahren 1987 und 1991 sowie Brittney Reese 2009,2011 und 2013 gelungen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 25.07.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja