Luftbildaufnahme des Saarbrücker Ludwigsparkstadion im September 2019 (Foto: Alexander M. Groß)

Ludwigspark bald "Herbert-Binkert-Arena"?

  06.01.2020 | 15:51 Uhr

Der St. Wendeler Landrat Udo Recktenwald hat sich dafür ausgesprochen, das Saarbrücker Ludwigspark-Stadion nach seinem Umbau in "Herbert-Binkert-Arena" umzubenennen. Recktenwald sagte, mit Binkert sei am Wochenende eine beeindruckende Persönlichkeit des Saarsports gestorben.

Als Fußballer habe Binkert eine ruhmreiche Ära des 1. FC Saarbrücken geprägt und sich um das Saarland verdient gemacht, sagte Recktenwald. Die Neueröffnung des Ludwigsparks sei eine hervorragende Gelegenheit, dieser Lebensleistung Anerkennung zu zollen. Seine Leistung als Sportler und Mensch könne auch in Zukunft Vorbild und Motivation für nachfolgende Generationen sein.

Große Erfolge

Binkert war am Samstag im Alter von 96 Jahren gestorben. Der gebürtige Karlsruher kam 1942 ins Saarland. Mit dem FV Saarbrücken, dem heutigen 1. FCS, erreichte er das Finale in Berlin beim 0:3 gegen den Dresdner SC. Mit einer kurzen Ausnahme beim VfB Stuttgart blieb Binkert dem Saarland immer treu.

Er spielte in der sechsjährigen Zeit des Saarlandes als eigenständiges Mitglied der Fifa zwölfmal in der saarländischen Nationalmannschaft, darunter auch in der WM-Qualifikation gegen Deutschland beim 1:3 im Saarbrücker Ludwigspark 1954. Mit dem 1. FC Saarbrücken wurde er zweimal deutscher Vizemeister und prägte maßgeblich die erfolgreichste Zeit des Clubs.

CDU Rodenhof gegen Stadionumbenennung

Die Idee zur Stadionumbenennung stößt allerdings bereits auf Skepsis. Der CDU Ortsverband Saarbrücken-Rodenhof, zu dessen Einzugsgebiet der Ludwigspark gehört, warnt vor Problemen, die daraus entstehen könnten. Etwa wenn ein potenzieller Sponsor sich an dem Stadion Namensrechte für das Stadion oder Teile davon beanspruche.

Die CDU Rodenhof schlägt deshalb vor, stattdessen den Platz vor dem Ludwigsparkstadion nach Herbert Binkert zu benennen. Eine solche Würdigung sei mehr als verdient.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 06.01.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja