Isabel Lohau und Mark Lamsfuß im Badminton-Doppel (Foto: picture alliance/dpa/KEYSTONE | Georgios Kefalas)

Bischmisheimerin Lohau bei Badminton-WM im Viertelfinale

  25.08.2022 | 13:36 Uhr

Bei den Badminton-Weltmeisterschaften in Tokio hat Isabel Lohau vom 1. BC Bischmisheim die nächste Runde erreicht. Mit ihrem Teampartner Mark Lamsfuß steht die Saarländerin nun im Viertelfinale des Mixed-Wettbewerbs. In ihrem nächsten Match spielen die beiden damit schon um eine Medaille.

Europameister Mark Lamsfuß und Isabel Lohau sind bei der Badminton-WM in Tokio nur noch einen Schritt von einer Medaille entfernt. Das Duo schaltete im Mixed zwei sehr starke Gegner aus: Sie schlugen die Titelverteidiger Dechapol Puavaranukroh und Sapsiree Taerattanachai aus Thailand mit 21:16, 21:14.

Lohau und Lamsfuß erreichten damit zum zweiten Mal in Folge das Viertelfinale. "Mark und Isabel haben unglaublich mutig gespielt. Das war eines der besten Spiele, das ich bislang von ihnen gesehen habe", sagte der Sportdirektor des deutschen Badmintonverbandes Martin Kranitz nach dem Erfolg der beiden.

Medaillenkampf gegen Team aus Hongkong

Im Kampf um eine Medaille treffen Lamsfuß/Lohau wie schon 2021 in Huelva auf Tang Chun Man/Tse Ying Suet aus Hongkong. Vor einem Jahr hatte das deutsche Duo eine Niederlage kassiert und will nun die Chance auf Revanche nutzen. Sollte ihnen das gelingen, hätten sie bereits die Bronzemedaille sicher. Im April hatte Lohau bereits EM-Gold zusammen mit Lamsfuß gewonnen.

Im Doppel schied Lamsfuß mit seinem Kollegen Marvin Seidel dagegen im Achtelfinale aus. Gegen die Ex-Weltmeister Mohammad Ashan/Hendra Setiwan (Indonesien) hieß es am Ende 18:21, 21:23.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 25.08.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja