Das Podium der Straßenrad-WM in Harrogate (Foto: picture alliance/Yorick Jansens/BELGA/dpa)

Klein gewinnt Silber mit Mixed-Staffel

  22.09.2019 | 18:22 Uhr

Radprofi Lisa Klein aus Saarbrücken hat bei der Straßenrad-WM im englischen Yorkshire am Sonntag die Silbermedaille gewonnen. Mit der Mixed-Staffel musste sie sich nur den Niederlanden geschlagen geben.

Die deutsche Mannschaft um den früheren Weltmeister Tony Martin kam nach 38:50,35 Minuten ins Ziel und lag im britischen Harrogate nach insgesamt 28 Kilometern verteilt auf zwei Runden 22,75 Sekunden hinter dem Top-Favoriten. Auf Rang drei folgte Gastgeber Großbritannien.

Radprofi Lisa Klein nach dem Mixed-Rennen (22.09.2019)
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 22.09.2019, Länge: 00:31 Min.]
Radprofi Lisa Klein nach dem Mixed-Rennen (22.09.2019)

Die Medaille sicherten auf der zweiten Runde vor allem Klein und Brennauer, die mit einer starken Leistung einen zwischenzeitlichen Rückstand auf das Podium wettmachten. Martin übte daher Selbstkritik. "Wir haben die Medaille ganz klar den Frauen zu verdanken, so selbstkritisch müssen wir einfach sein.“  

Premiere für die Mixed-Staffel

Die gemischte Zeitfahrstaffel stand erstmals im WM-Programm und löste als Auftaktwettbewerb der Titelkämpfe das Zeitfahren der Profiteams ab, das zwischen 2012 und 2018 ausgetragen worden war. Zuerst starteten im Mixed-Teamrennen die drei Männer, danach löste sie das Frauentrio ab.

Die sechsköpfige Auswahl des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) besteht aus Tony Martin (Cottbus), Nils Politt (Köln) und Jasha Sütterlin (Freiburg) sowie Lisa Klein (Saarbrücken), Lisa Brennauer (Durach) und Mieke Kröger (Bielefeld).

Über dieses Thema wurde auch im aktuellen bericht am Sonntag vom 22.09.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja