Lena Lattwein im Trikot der Deutschen Nationalmannschaft (Foto: IMAGO / Fotografie73)

Saarländerin Lattwein für Fußball-EM nominiert

  31.05.2022 | 13:30 Uhr

Die gebürtige Saarländerin Lena Lattwein steht im erweiterten Aufgebot der Frauen-Nationalmannschaft für die Fußball-EM im Juli in England. Verletzungsbedingt nicht dabei ist die frühere Saarbrückerin Dzsenifer Marozsan.

Gerade erst frisch mit dem VfL Wolfsburg das Double aus Pokal und Meisterschaft geholt, steht für die Hüttigweilerin Lena Lattwein im Juli möglicherweise schon der nächste Höhepunkt an: Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hat die 22-Jährige für das erweiterte Aufgebot für die Europameister vom 6. bis 31. Juli in England nominiert.

Vertrag bei Wolfsburg vorzeitig verlängert

Lattwein startete ihre Profi-Karriere beim 1. FC Saarbrücken, bevor sie zu Hoffenheim und in der zurückliegenden Saison zu Wolfsburg wechselte, wo sie ihren Vertrag gerade erst vorzeitig verlängert hat. In der A-Nationalmannschaft stand sie bislang in 16 Partien auf dem Platz.

Marozsan fehlt mit Kreuzbandriss

Die EM definitiv verpassen wird Top-Star Dzsenifer Marozsan, mehrfach Deutschlands Fußballerin des Jahres und auch Saarsportlerin des Jahres. Die 30-Jährige fällt nach einem Kreuzbandriss noch längere Zeit aus.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja