Andreas Waschburger (Foto: picture alliance / dpa | Tim Brakemeier)

Schwimmer Andreas Waschburger verpasst EM

  14.05.2021 | 16:53 Uhr

Der Saarbrücker Freiwasser-Schwimmer Andreas Waschburger muss bei der Europameisterschaft in Budapest auf einen Start über 25 Kilometer verzichten. Der 34-Jährige darf nach einem positiven Corona-Test nicht nach Ungarn einreisen.

Vor dem Abflug nach Ungarn sei einer von zwei PCR-Tests positiv ausgefallen, der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) habe schließlich entschieden, dass er nicht starten dürfe, schreibt Andreas Waschburger auf Instagram. Die bestehende Quarantäne und die Möglichkeiten, vor Ort noch einmal positiv getestet zu werden, seien für Waschburger und die Nationalmannschaft zu riskant.

Video [aktueller bericht, 14.05.2021, Länge: 1:11 Min.]
Schwimmer Andreas Waschburger muss auf EM verzichten

"Es ist einfach nur hart, nicht starten zu dürfen - gerade wegen Corona sind viele Wettkämpfe ausgefallen. Ich hatte mich für die 25 Kilometer gut vorbereitet und mich auf das Rennen gefreut", so der Saarbrücker.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 14.05.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja