Kobe Bryant (Foto: picture alliance/Larry W. Smith/epa/dpa)

Kobe Bryant stirbt bei Hubschrauber-Absturz

  27.01.2020 | 07:05 Uhr

Einer der größten Basketballer der NBA-Geschichte ist tot: Kobe Bryant starb am Sonntag bei einem Hubschrauber-Absturz nahe Los Angeles. Bei der Tragödie kam auch Bryants 13 Jahre alte Tochter ums Leben. Die Zahl der Todesopfer wurde am späten Sonntagabend von offizieller Seite von fünf auf neun Personen nach oben korrigiert.

Die Sportwelt trauert um einen der besten Basketballer der Geschichte: Die NBA-Legende Kobe Bryant ist tot. Der US-Amerikaner kam am Sonntag im Alter von 41 Jahren bei einem Helikopter-Absturz ums Leben. Der fünfmalige NBA-Champion gehört nach offiziellen Angaben zusammen mit seiner Tochter Gianna (13) zu den Todesopfern eines Unfalls ohne Überlebende in der Nähe von Los Angeles. Die Polizei geht davon aus, dass insgesamt neun Personen an Bord waren. Bryant hinterlässt seine Ehefrau Vanessa und drei weitere Kinder.

Weitere Informationen

Kobe Bryant bei Hubschrauber-Absturz verunglückt
Tragischer Tod einer Sportlegende: Der frühere Basketball-Superstar Kobe Bryant ist bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen. Der 41-jährige frühere Spieler der Los Angeles Lakers verunglückte am Sonntag westlich der kalifornischen Millionenmetropole, wie die Behörden mitteilten.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja