Nachbildung der Justitia neben einem Aktenstapel (Foto: picture alliance / dpa | Volker Hartmann)

Trier und Salmrohr klagen nach Röchling-Rückzug

Georg Gitzinger / Onlinefassung: Anne Staut   24.05.2022 | 18:13 Uhr

Nach dem Rückzug von Röchling Völklingen aus der Oberliga-Abstiegsrunde haben die Vereine Eintracht Trier und FSV Salmrohr Klage beim Verbandsgericht eingelegt. Nach Ansicht des Trierer Anwalts hätten auch die Spiele der Hinrunde annulliert werden müssen. Eine Entscheidung soll es in den nächsten Wochen geben.

Eintracht Trier und FSV Salmrohr haben über ihre Anwälte Klage beim Verbandsgericht des Fußball Regionalverbands Südwest gegen die Wertung der Spiele von Röchling Völklingen eingelegt. Hintergrund ist der Rückzug des Röchling-Teams Anfang des Monats aus der laufenden Oberliga-Abstiegsrunde aufgrund von nicht spielberechtigten Jugendspielern.

Video [aktueller bericht, 27.05.2022, Länge: 2:52 Min.]
Rückzug von Oberligist Röchling Völklingen führt zu Klagen

Entscheidung in den nächsten Wochen

Völklingen habe diese Spieler bereits in der Vorrunde eingesetzt, dies sei auf den Spielbögen auch sofort ersichtlich gewesen, sagte Triers Rechtsanwalt Alexander Bergweiler dem SR. Der Spielausschuss hätte also alle Spiele Völklingens für nichtig erklären müssen, nicht nur die Abstiegsrunde.

Dies hätte dann massive Auswirkungen für Trier in Sachen Aufstieg und für Salmrohr im Kampf gegen den Abstieg. Eine Entscheidung wird in den nächsten Wochen erwartet.

Mehr zum Thema

Über dieses Thema hat auch die SR-Fernsehsendung "aktueller bericht" am 24.05.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja