Kevin Trapp (Foto: Imago/Jan Huebner)

Saarländer Trapp will den Europa League-Pott

  18.05.2022 | 15:13 Uhr

Eintracht Frankfurt steht vor dem größten Spiel der jüngeren Vereinsgeschichte. Im Finale der Europa League soll gegen die Glasgow Rangers der Pott her. Einer, der den Weg dorthin maßgeblich ebnete: der Saarländer Kevin Trapp im Tor der Adler.

Kevin Trapp spielt die vielleicht stärkste Saison seiner Karriere. Seit seiner Rückkehr von Paris St. Germain nach Frankfurt 2019 hat sich der 31-Jährige durch seine Leistungen nicht zur zum verlässlichen Rückhalt für seine Mannschaft entwickelt, sondern auch zur absoluten Führungsfigur der Eintracht.

"Sind auf alles vorbereitet"

Heute Abend kann der gebürtige Merziger den vielleicht wichtigsten Titel seiner Karriere holen. In Sevilla tritt Eintracht Frankfurt gegen die Glasgow Rangers im Finale der Europa League an. Für die Adler wäre es 42 Jahre nach dem Triumph im UEFA-Pokal der zweite internationale Titel in der Vereinsgeschichte. „Wir sind auf alles vorbereitet, aber natürlich wollen wir die Sache frühzeitig klarmachen“, betont Trapp selbstbewusst vor dem Spiel.

Mögliche Champions League-Teilnahme

Das Selbstvertrauen kommt nicht von ungefähr: Die Hessen sind im laufenden Wettbewerb in zwölf Spielen unbesiegt geblieben. Hält diese Serie auch im Estadio Ramón Sánchez Pizjuán, würde dies neben dem Silberpokal zugleich die erstmalige Teilnahme an der Champions League bedeuten.

Anstoß ist um 21.00 Uhr.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Sendung "Der Feierabend" am 18.05.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja