Torhüter Kevin Trapp bei der Deutschen Nationalmannschaft (Foto: IMAGO / Revierfoto)

Kevin Trapp für EM-Kader nominiert

  19.05.2021 | 13:12 Uhr

Torhüter Kevin Trapp ist von Nationaltrainer Joachim Löw für den vorläufigen EM-Kader nominiert worden. Der 30-Jährige aus Merzig gehört zusammen mit Bernd Leno zu den Ersatzleuten von Nummer eins Manuel Neuer.

Kevin Trapp, Stammkeeper von Eintracht Frankfurt, hat bisher fünf Länderspiele für Deutschland bestritten. Bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland gehörte der 30-Jährige aus Merzig bereits zum 23 Mann starken Kader der Nationalmannschaft, der als Titelverteidiger jedoch schon in der Vorrunde ausschied.

Bundestrainer Joachim Löw betonte in der Pressekonferenz am Mittwoch, dass er Kevin Trapp und Bernd Leno (FC Arsenal) nach der verletzungsbedingten Absage von Nummer zwei Marc-André ter Stegen (FC Barcelona) sein Vertrauen schenkt. Beide Torleute hätten in den vergangenen Jahren auf hohem Niveau gespielt.


Der komplette Kader der deutschen Nationalmannschaft für die EM (11. Juni bis 11. Juli)

Torhüter: Manuel Neuer (Bayern München), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt), Bernd Leno (FC Arsenal)

Abwehr: Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Robin Gosens (Atalanta Bergamo), Christian Günter (SC Freiburg), Marcel Halstenberg (RB Leipzig), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Robin Koch (Leeds United), Lukas Klostermann (RB Leipzig), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Niklas Süle (Bayern München)

Mittelfeld: Emre Can (Borussia Dortmund), Leon Goretzka (Bayern München), Ilkay Gündogan (Manchester City), Kai Havertz (FC Chelsea), Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach), Joshua Kimmich (Bayern München), Toni Kroos (Real Madrid), Thomas Müller (Bayern München), Jamal Musiala (Bayern München), Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach)

Sturm: Serge Gnabry (Bayern München), Leroy Sané (Bayern München), Kevin Volland (AS Monaco), Timo Werner (FC Chelsea)


In der Vorrunde trifft die deutsche Elf am 15. Juni auf den amtierenden Weltmeister Frankreich (Anstoß: 21.00 Uhr). Am 19. Juni geht es gegen EM-Titelverteidiger Portugal (Anstoß: 18.00 Uhr) und am 23. Juni gegen Ungarn (Anstoß: 21.00 Uhr). Alle drei Gruppenspiele trägt die deutsche Mannschaft in München aus.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 19.05.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja