FC 08 Homburg im Training (Foto: IMAGO / ImageLabz)

Kein Trainingslager in der Türkei für den FC Homburg

Maureen Welter   12.01.2022 | 11:20 Uhr

Der FC Homburg wollte die besseren Witterungs- und Platzbedingungen in der Türkei nutzen, um sich auf die restliche Regionalliga-Saison vorzubereiten. Jetzt fliegt der Verein doch nicht in den Süden, die Risiken durch steigende Corona-Infektionszahlen seien zu hoch.

Am 23. Januar sollte es eigentlich losgehen, zum Trainingslager in die Türkei. Doch der FC Homburg hat sich nun dagegen entschieden. Wie der Verein mitteilte, sei die Gefahr durch die Coronapandemie zu groß.

Zwar könne man vor Ort abgeschottet trainieren, aber die Anreise sei zu riskant. Der Verein sagte dem SR, dass aktuell keine Coronafälle im Team vorlägen, dies sei aber angesichts der steigenden Infektionszahlen nur eine Frage der Zeit.

Kein Trainingslager für die SV Elversberg

Der saarländische Ligakonkurrent SV Elversberg plant ebenfalls kein Trainingslager im Ausland. Die Jahre davor hat es auch kein Trainingslager in der Form gegeben. Aktuelle gebe es keine Infektionen im Team.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 12.01.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Ihre Meinung

Sind Sie pro oder contra?

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für Ihren Beitrag, er wurde erfolgreich gesendet.
Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja