Die Auslosung des Gegners vom 1. FCS im Viertelfinale des DFB-Pokals (Foto: SR Fernsehen)

Pokal-Tickets gehen wohl nicht in den freien Verkauf

  20.02.2020 | 12:30 Uhr

Für das DFB-Pokal-Viertelfinalspiel 1. FC Saarbrücken gegen Fortuna Düsseldorf gehen voraussichtlich keine Tickets mehr in den freien Verkauf. Das teilte FCS-Geschäftsführer David Fischer mit. FCS-Mitglieder und Dauerkarteninhaber haben noch bis 25. Februar Zeit, sich Tickets zu sichern.

Dem Anpfiff zum Viertelfinalspiel des 1. FC Saarbrücken gegen Fortuna Düsseldorf im DFB-Pokal am 3. März um 18.30 Uhr steht fast nichts mehr entgegen. 6800 Fans werden wohl im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion Platz finden. Noch bis zum 25. Februar können FCS-Mitglieder und Dauerkarteninhaber sich Tickets im FCS-Fanshop in Saarbrücken sichern, betonte FCS-Geschäftsführer David Fischer.

Er widersprach vorherigen Informationen, das Stadion in Völklingen sei bereits ausverkauft. Noch nicht alle FCS-Mitglieder und Dauerkarteninhaber hätten ihren Anspruch auf eine Eintrittskarte wahrgenommen. Dennoch sei die Wahrscheinlichkeit, dass nach dem 25. Februar Tickets in den freien Verkauf gehen, "verschwindend gering". 1200 Tickets sind laut Fischer allein für die Gästefans von Fortuna Düsseldorf reserviert.

Bislang glücklos gegen Fortuna

Die letzte Partie im DFB-Pokal gegen Fortuna Düsseldorf fand am 24. September 1989 statt. In der zweiten Runde unterlagen die Blau-Schwarzen in Düsseldorf mit 0:4. In der Saison 1961/62 musste im Viertelfinale nach einem 2:2 in der Verlängerung gegen den späteren Pokalfinalisten Düsseldorf sogar ein Entscheidungsspiel her. Dieses entschied die Fortuna nach 90 Minuten mit 2:1 für sich. Im Finale verloren die Rheinländer wiederum gegen den 1. FC Nürnberg mit 1:2 nach Verlängerung.

In der Bundesliga, 2. Liga und Regionalliga trafen die Saarbrücker weitere 14 Mal auf die Fortuna. Dabei gelang dem FCS kein einziger Sieg. Die Bilanz lautet: sechs Niederlagen und acht Unentschieden.

Am 3. März trifft außerdem der FC Schalke 04 auf Bayern München (Anstoß 20.45 Uhr, live in der ARD). Am 4. März finden die Begegnungen Bayer Leverkusen gegen Union Berlin (Anstoß 18.30 Uhr) sowie Eintracht Frankfurt gegen Werder Bremen (Anstoß 20.45 Uhr, live in der ARD) statt.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja