Das FCK-Wappen auf dem Rasen des Fritz-Walter-Stadions (Foto: Imago/Thomas Frey)

FCK darf vor 5000 Menschen spielen

  15.09.2020 | 15:34 Uhr

Der Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern kann seine Heimspiele vor knapp 5000 Zuschauern austragen. Möglich wird das durch eine Rechtsverordnung, die am Mittwoch in Rheinland-Pflz in Kraft tritt.

Insgesamt 4985 Zuschauer werden im Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern zugelassen sein. Dem haben auch die lokalen Behörden zugestimmt. Die Tickets gehen ausschließlich an Dauerkarteninhaber der vergangenen Saison und werden einzeln für jedes Heimspiel online verkauft.

Zum Saisonauftakt der 3. Liga empfängt der FCK am Freitag die SG Dynamo Dresden.

Über dieses Themas haben auch die SR-Höfunknachrichten am 15.09.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja