Jonas Hector (Foto: imago/Team 2)

Hector und Köln wieder erstklassig

Kai Forst mit Informationen der dpa   07.05.2019 | 08:17 Uhr

Der 1. FC Köln und sein Kapitän Jonas Hector kehren in die Fußball-Bundesliga zurück. Ein Jahr nach dem Abstieg sicherten sich die Rheinländer die Rückkehr durch ein 4:0 bei Greuther Fürth. Durch den Erfolg ist den Kölnern die Meisterschaft in der zweiten Bundesliga nicht mehr zu nehmen.

Der überlegene Sieg hat Köln vorzeitig seinen sechsten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga beschert. 373 Tage nach dem Absturz aus der Eliteklasse sind die Rheinländer von der Tabellenspitze der 2. Bundesliga nicht mehr zu verdrängen. Vor 12.520 Zuschauern machten Torjäger Jhon Cordoba mit einem Dreierpack (8., 41., 65. Minute) und unfreiwillig Daniel Steininger (20./Eigentor) alles klar.

Hector wieder auf links

Interimstrainer André Pawlak, der nach dem Rauswurf von Markus Anfang, gegen Fürth seinen Einstand feierte, beorderte dabei FC-Kapitän Jonas Hector auf seine angestammte Links-Verteidiger-Position zurück. Unter Anfang hatte Hector in dieser Saison häufig im denfensiven oder sogar offensiven Mittelfeld gespielt - und nicht immer überzeugen können.

Ohnehin war die Kölner Saison trotz des vorzeitig gesicherten Aufstiegs geprägt von Turbulenzen. Im März trat Präsident Werner Spinner nach einem Machtkampf mit Sportchef Armin Veh zurück, Ende April wurde Trainer Markus Anfang trotz der Tabellenführung entlassen.

Über dieses Thema wurde auch in "Dein Vormittag im Saarland" auf SR 1 am 07.05.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen