Horst Justin Lehr jubelt nach seinem Sieg (Foto: picture alliance/dpa/United World Wrestling | Kadir Caliskan)

Horst Lehr gewinnt Bronze bei der Ringer-WM

  05.10.2021 | 10:48 Uhr

Horst Lehr vom KSV Köllerbach hat bei der Ringer-Weltmeisterschaft im norwegischen Oslo eine Bronze-Medaille gewonnen. Der 21-Jährige Freistil-Ringer besiegte den Russen Abubakar Mutalijew im kleinen Finale.

Das kleine Finale in der Klasse bis 57 Kilogramm gewann der 21-jährige Lehr am Montagabend gegen den Russen Abubakar Mutalijew mit 6:4. Zuvor hatte er sich dem amerikanischen Olympia-Dritten Thomas Gilman im Halbfinal-Duell mit 5:15 geschlagen geben müssen.

Lehr gilt als große Nachwuchshoffnung

Lehr ist der erste deutsche WM-Medaillengewinner im freien Stil der Männer seit Alexander Leipold, der 1999 in Ankara Silber geholt hatte.

Er gilt als großer Hoffnungsträger für die Zukunft. 2020 hatte er bereits einen der dritten Plätze bei der Europameisterschaft in Rom belegt.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Sendung "Kiosk" am 05.10.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja