Handball (Foto: dpa)

HG Saarlouis verspielt Sieg in Hildesheim

  13.05.2018 | 18:41 Uhr

Zweitliga-Absteiger HG Saarlouis ist bei seinem Spiel beim direkten Tabellennachbarn Eintracht Hildesheim nicht über ein Unentschieden hinausgekommen. In den Schlussminuten verspielten die Saarländer am Sonntagabend einen Vier-Tore-Vorsprung.

Die Partie zwischen den beiden Schlusslichtern der Tabelle in der Zweiten Handball-Bundesliga begann ausgeglichen. In der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Mit einer 12:11-Führung für Saarlouis ging es in die Kabinen.

Mitte der zweiten Halbzeit erspielte sich Saarlouis erstmals einen Drei-Tore-Vorsprung, baute ihn bis zur 52. Minute auf ein 25:21 aus. Danach gelang den Saarlouisern kein weiterer Treffer mehr, während Hildesheim Tor um Tor aufholte. Der Ausgleich gelang den Gastgebern mit der Schlusssirene.

Saarlouis bleibt mit dem Unentschieden Tabellenletzter. Dass der Abstieg nicht mehr zu verhindern ist, stand schon vor der Partie fest.

Artikel mit anderen teilen