Triathlet Tim Hellwig überquert in Hamburg als erster die Ziellinie (Foto: picture alliance/dpa | Georg Wendt)

Triathlet Hellwig gewinnt sein erstes WM-Rennen

  18.09.2021 | 21:45 Uhr

Triathlet Tim Hellwig von der DJK SG St. Ingbert hat am Samstag das Hamburger Rennen der WM-Serie gewonnen und damit den ersten deutschen Doppelerfolg überhaupt in der WM-Serie gefeiert. Zuvor hatte sich bereits Laura Lindemann bei den Frauen durchgesetzt.

In einem packenden Schlussspurt siegte Hellwig am Samstag Hamburger World Wasser Triathlon knapp vor dem Franzosen Paul Geogenthum. Vierter wurde Lokalmatador Lasse Nygaard Priester in seinem ersten Weltserie-Rennen.

"Ich habe mich extrem gut gefühlt gerade auf den letzten 2000 Metern. Ich glaube, ich habe es perfekt getimed. Ich habe nur das Ziel gesehen und komplett durchgezogen", sagte Hellwig im NDR. Es war sein erster Sieg in einem Rennen der Weltserie. Für die 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen benötigte Hellwig 53'08'' Minuten.

Auch Favorit im Mixed-Wettbewerb

Zuvor hatte sich bereits die Olympia-Achte Laura Lindemann sich dank eines starken Schlussspurts gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Nach der starken Leistung am Samstag gehört das deutsche Team auch im Mixed-Wettbewerb am Sonntag zu den Favoriten.

Ein Thema in der Sendung "aktueller bericht" im SR Fernsehen am 18.09.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja