Logos der saarländischen Fußballvereine Saarbrücken, Homburg und Elversberg (Foto: Vereine/SR)

Coronabedingte Geisterspiele für die drei Saar-Vereine

  22.10.2020 | 15:10 Uhr

Das Heimspiel des 1. FC Saarbrücken in der 3. Liga, als auch die Heimpartien der SV Elversberg und des FC Homburg in der Regionalliga Südwest finden am kommenden Wochenende coronabedingt ohne Zuschauer statt. Das haben die drei Vereine mitgeteilt.

Da alle Landkreise im Saarland den Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen überschritten haben und somit als Corona-Risikogebiet eingestuft wurden, gelten verschärfte Corona-Regeln. Demnach ist unter anderem die zulässige Teilnehmerzahl bei Veranstaltungen unter freiem Himmel und in geschlossenen Räumen auf 100 Personen begrenzt.

Höhepunkte in der "sportarena"

Unter diesen Umständen ist nach Angaben des Drittligisten 1. FC Saarbrücken und der beiden Regionalligisten SV Elversberg und FC Homburg eine Austragung der Heimspiele mit Zuschauern am kommenden Wochenende nicht möglich. Alle drei Vereine bitten deshalb ihre Fans, dem Stadion fernzubleiben.

Davon betroffen sind die Regionalligaspiele FC Homburg gegen VfR Aalen und SV Elversberg gegen Astoria Walldorf (beide Samstag, Anstoß 14.00 Uhr) sowie die Drittliga-Partie des 1. FC Saarbrücken gegen den SC Verl (Sonntag, Anstoß 13.00 Uhr). Alle Karteninhaber sollen nach Vereinsangaben den Wert ihres Tickets erstattet bekommen. Eine Zusammenfassung der Partien zeigt die "sportarena" am Samstag ab 17.30 Uhr beziehungsweise am Sonntag ab 18.45 Uhr im SR Fernsehen.

Über dieses Thema hat auch das SR Fernsehen in der Sendung "aktueller bericht" am 22.10.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja