Handball (Foto: pixabay/JeppeSmedNielsen)

Marpingen-Alsweiler und Homburg II gewinnen Handballpokal

  18.04.2022 | 20:14 Uhr

Der TV Homburg II hat den saarländischen Handballpokal der Männer gewonnen. Bei den Frauen siegte die HSG Marpingen-Alsweiler. Durch ihre Siege sicherten sich beide Mannschaften Tickets für bundesweite Pokalturniere.

Der TV Homburg II hat sich beim Final-Four-Turnier der Männer um den saarländischen Handballpokal in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle den Sieg gesichert und damit ein Ticket für den Deutschen Amateurpokal gelöst.

Das nur mit Oberligaspielern besetzte Team des TV Homburg II (Bezirksliga) setzte sich im Endspiel mit 23:17 gegen den Saarlandligisten HC Dillingen-Diefflen durch. Homburg bestimmte von Beginn an das Spiel und gab die Führung nie aus der Hand. Nach einem Zwei-Tore-Vorsprung zur Halbzeit konnte der TV die Führung nach der Pause weiter ausbauen.

Video [aktueller bericht am Ostermontag, 18.04.2022, Länge: 3:22 Min.]
Handball: Final-Four-Turnier um den Pokalsieg

HSG Marpingen-Alsweiler im DHB-Pokal

Sieger bei den Frauen ist die HSG Marpingen-Alsweiler. Der Drittligist besiegte im Finale den Oberligisten SV Zweibrücken mit 25:17.

Dabei begann Zweibrücken mutig, mit fortlaufender Spieldauer in der ersten Halbzeit wurde der Klassenunterschied aber deutlich. Marpingen-Alsweiler war taktisch und spielerisch überlegen.

Zur Halbzeit lag die HSG mit neun Toren in Führung (13:4). Nach der Pause hielt Zweibrücken gut dagegen, die HSG ließ sich den Sieg aber nicht mehr nehmen und löste damit ihr DHB-Pokalticket.

Über dieses Thema hat auch der aktuell bericht im SR Fernsehen am 18.04.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja