Fabian Lauer (SV Auersmacher) und Mounir Bouziane (FC Homburg) im Zweikampf. (Foto: IMAGO / Jan Huebner)

FCH tritt im Finale des Saarlandpokals gegen SVE an

  05.05.2022 | 21:02 Uhr

Der FC Homburg hat den Einzug ins Finale des Saarlandpokals geschafft. Der Regionalligist schlug den Saarlandligisten SV Auersmacher am Donnerstag mit 2:1. Damit steht die Finalbegegnung am 21. Mai fest.

Für den Saarlandligisten SV Auersmacher und den Regionalligisten FC Homburg ging es am Donnerstag um das zweite Ticket für das Finale im Saarlandpokal. Der SV Auersmacher startete gut in die Partie. Bereits in der dritten Minute brachte Nils Cuccu die Gastgeber in Führung.

Der FCH konnte in der ersten Halbzeit nicht punkten. Mit dem Halbzeitstand von 1:0 ging es in die Kabinen.

Nach zwei vergeblichen Torschüssen durch den FCH gelang Mounir Bouziane in der 60. Minute letztlich doch noch der 1:1-Ausgleich für die Homburger. In der 74. Minute war es dann erneut Bouziane, der für die Gäste auf 1:2 erhöhte.

Finale der Regionalligisten

Im Finale des Saarlandpokals trifft der Regionalligist FC Homburg auf den Regionalligisten SV Elversberg. Die SVE hatte sich bereits in der vergangenen Woche den Einzug ins Finale gesichert. Die Mannschaft von Trainer Horst Steffen besiegte den Saarlandligisten SV Rot-Weiß Hasborn mit 3:0.

Das Finale wird am 21. Mai im Saarbrücker Ludwigsparkstadion ausgetragen. Der Gesamtsieger des Saarlandpokals darf im DFB-Pokal spielen und vertritt damit das Saarland national.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 05.05.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja